Robert III.                                     Graf von Loritello
-------------
    -
 

Vermutlich Sohn des Grafen Robert II. von Loritello und der Adelheid (Adelisa) von Sizilien, Tochter von König Roger II.
 

Norwich John Julius: Band III Seite 134,137,140
*****************
"Byzanz. Der Aufstieg des oströmischen Reiches."

Unterdessen breitete sich die Revolte unter dem neuen Anführer Robert von Loritello, einem Vetter König Wilhelms, über ganz S-Italien aus. Im Spätsommer 1155 trafen sich Robert und Michael Palaiologos in Viesti. Ein jeder hatte genau das anzubieten, was dem anderen gerade mangelte. Michael Palaiologos verfügte über eine Flotte von zehn Schiffen, anscheinend unerschöpfliche Geldvorräte und die Vollmacht, bei Bedarf weitere Verstärkung von jenseits der Adria anzufordern. Robert konnte die Unterstützung eines großen Teils des normannischen Feudalaldels und die Kontrolle über einen langen Küstenabschnitt in die Waagschale werfen. Es kam schnell zu einer Verständigung und dann schlug man sogleich los. Das erste Ziel hieß Bari und wurde erfolgreich genommen.
Zunehmende Arroganz im Auftreten Michael Palaiologos' hatte zunächst zu einem Zerwürfnis geführt, auf das hin Robert von Loritello voller Verachtung davongeritten war. Dann starb Michael Palaiologos nach kurzer Krankheit in Bari. Zwar hatte Johannes Dukas das Heer schließlich wieder in Gang - und sogar eine Versöhnung mit dem Garfen von Loritello zustande - gebracht, doch das frühere Vertrauen zwischen den verbündeten ließ sich nicht wiederherstellen.
Robert von Loritello desertierte von Brindis zum zweiten Mal, und viele seiner Landsleute taten es ihm nach.
Alexis Axuch führte beide Teile seiner Mission gleich erfolgreich aus. Innerhalb weniger Wochen nach seiner Ankunft verwüsteten Robert von Loritello und seine Getreuen erneut sizlianisches Territorium in N-Sizilien, udn ein anderer Rebellenführer machte das Land um Capua unsicher.
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Houben, Hubert: Roger II. von Sizilien. Herrscher zwischen Orient und Okzident, Primus Verlag Darmstadt 1997 - Norwich John Julius: Byzanz. Der Aufstieg des oströmischen Reiches. Econ Verlag GmbH, Düsseldorf und München 1993 Band III Seite 134,137,140 -