Emma                                         Dame von Sidon und Cäsarea
--------                                        Gräfin von Jaffa
um 1185- nach 1130
 

Tochter des  ; Nichte des Patriarchen Arnulf von Jerusalem
 

Emma war die Erbin riesiger Besitzungen.

Runciman, Steven: Seite 395-396,403,472,495
***************
"Geschichte der Kreuzzüge"

Arnulf war, von Balduins Standpunkt aus gesehen, ein idealer Patriarch. Er war unzweifelhaft korrupt. Als seine Nichte Emma eine günstige Ehe mit Eustach Garnier einging schenkte er ihr als Mitgift einen wertvollen Besitz in Jericho, der dem Heiligen Grab gehörte.
Sidon wurde als Baronie dem Eustach Garnier anvertraut, der bereits Statthalter von Cäsarea war und bald darauf durch seine wohlbehaltene Heirat mit Emma, der Nichte des Patriarchen Arnulf, seine Stellung weiter befestigte.
Am 15. Juni 1123 starb Eustach Garnier. Seine Witwe Emma, die reiche Nichte des Patriarchen Arnulf, folgte der Gepflogenheit des Königreichs und nahm unverzüglich einen neuen Gatten und zwar Hugo von Le Puiset, den Grafen von Jaffa, damit ihre Länder nicht ohne diensttüchtigen Lehensmann blieben.
Um das Jahr 1123 heiratet Hugo II. Emma, die Nichte des Patriarchen Arnulf und Witwe des Eustach Garnier, eine Dame in reifen Jahren, aber mit riesigen Besitzungen. Sie war von ihrem schönen, hochgewachsenen Gatten entzückt, aber ihre Zwillingssöhne Eustach II., der Erbe von Sidon und Walter, der Erbe von Caesarea, haßten ihren Stiefvater, der nur wenig älter war als sie selbst.
 
 
 
 

  1. oo Eustach I. Garnier Herr von Caesarea und Sidon
                 -15.6.1123

    1123
  2. oo Hugo II. von Le Puiset, Graf von Jaffa
          1105-   1134
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kinder:

  Eustach II. Herr von Sidon
  um 1110-

  Die Brüder waren Zwillinge.

  Walter I. Herr von Caesarea
  um 1110-

  Agnes
          -

  oo Heinrich von Milly, Herr von Nablus
              -
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band Verlag H.C. Beck München 1978, Seite 395-396,403,472,495 -