Maria von Salerno                                     Gräfin von Edessa
----------------------
    -
 

Tochter des Richards von Prinzipat und einer Tochter Odos des guten Marquis; sie war mütterlicherseits eine Nichte Tankreds und eine Urenkelin und Großnichte Robert Guiskards; Schwester des Fürsten Roger von Salerno-Antiochia
 

Thiele, Andreas: Tafel 175
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

JOSCELIN I. (II.) DE COURTENAY
------------------------------------------------
    + 1131

  2) oo Marie Principato
                   +

 Tochter des Fürsten Riccardos von Salerno, die Nichte des Fürsten Tankred von Tiberias



Runciman Steven: Seite 434,486
***************
"Geschichte der Kreuzzüge"

Rogers Schwester Maria wurde die zweite Gemahlin Joscelins von Courtenay.
Schlimmer noch: die Stadt Azaz war Joscelins zweiter Gattin Maria, der Schwester Rogers von Antiochia, als Mitgift versprochen worden. Bohemund II. war der Ansicht, dass Roger lediglich Regent in seinem Namen und folglich nicht berechtigt gewesen sei, antiochenisches Gebiet zu verschenken.
 
 
 
 

  oo 2. Joscelin I. de Courtenay Graf von Edessa
                  -   1131
 
 
 
 

Kinder:

  Stephanie Äbtissin des St. Marie Klosters Jerusalem
        -
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band Verlag H.C. Beck München 1978, Seite 434,486 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 175 -