Agnes von Donzy                               Gräfin von Saint-Pol
----------------------
um 1205-   1225
 

Einzige Tochter des Seigneur Herve IV. von Donzy und der Mathilde von Courtenay, Tochter von Kaiser Peter I. von Courtenay
 

Thiele, Andreas: Tafel 144
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

GUIDO IV. DE CHATILLON
--------------------------------------
    + 1226 gefallen

 1221
  oo AGNES DE DONZY
                   + 1225

Tochter des Seigneur Herve IV. und der Gräfin Mathilde de Courtenay

Agnes war die Erbin von Saint Aignan, Donzy, Montmirail, Perche-Gouet, Cosne und der Grafschaften Tonnerre, Auxerre und Nevers.



Pernoud Regine: Seite 89
*************
"Herrscherin in bewegter Zeit. Blanca von Kastilien, Königin von Frakreich."

Nachdem Ludwig alle Vorbereitungen getroffen hatte, bestimmte er, daß die Schiffe am Freitag, dem 20. Mai 1216, um neun Uhr abends auslaufen sollten. Aber in der Nacht wurde das Wetter wieder schlecht. Einige mußten umkehren, unter ihnen Enguerrand von Coucy und Herve de Donzy, Graf von Nevers, der übrigens während des ganzen Feldzuges eine recht zwielichtige Rolle spielen würde - er war eine Zeitlang Johann Ohnelands Bundesgenosse gewesen, und es hieß, daß seine Tochter Agnes mit dem Sohn des Königs vermählt werden sollte.
 
 
 
 

 1221
  oo Guido I. Graf von Saint-Pol
       um 1200-   1226 gefallen
 
 
 
 

Kinder:

  Gaucher IV.
         -   1250 gefallen

  Jolanthe
        -   1254
 
 
 

Literatur:
-----------
Pernoud Regine: Herrscherin in bewegter Zeit. Blanca von Kastilien, Königin von Frankreich. Diederichs Verlag München 1991 Seite 89 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 144 -