Wilhelm I. von Champlitte           Fürst von Achaja (1205-1209)
--------------------------------
um 1140/50 -   1209/10
 

Sohn des Herrn Odo I. von Champlitte (Haus CHAMPGNE) und der Sibille von la Ferte
 

Brandenburg Erich: Tafel 15 Seite 31
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen"

XIV. 324. WILHELM I., Herr von Champlitte 1204, Fürst von Achaja 1205
-------------------------------
* ..., + 1209 oder 1210

Gemahlinnen:
----------------
a) ca. 1190 Alix, wohl Erbin von La Marche sur Saone
                         + vor 1196

b) 1196 Elisabet, Tochter Hugos II. von Mont St. Jean

Witwe des Aimon von Marigna, oIo 1199
III. oo Bertram von Saudon

c) 1200 Eustachia, Tochter Peters I. von Courtenay (siehe XIV 417)
                    + nach 1235

Witwe Walters von Brienne



Brandenburg Erich: Tafel 19 Seite 39
***************
"Die Nachkommen Karls des Großen"

XIV. 417. EUSTACHIE
-------------------------------
* ..., + nach 1235

Gemahl: a) Walter von Brienne, Herr von Rameru
                          + vor 1199

             b) 1200 Wilhelm I. von Champlitte, Fürst von Achaja (siehe XIV 325)
                                 + 1209/10

            c) vor 1217 (ca. 1211) Wilhelm I. Graf von Sancerre (siehe XIV 91)
                                                    + 1219



Lexikon des Mittelalters: Band VI Spalte 834
********************
Morea
--------

Anläßlich der Eroberung Konstantinopels durch die Lateiner (1204) wurde Morea zunächst den Venezianern zugesprochen, dann aber 1204/05 von Bonifaz I. von Montferrat, Gottfried von Villehardouin und Wilhelm von Champlitte weitgehend erobert, wobei letzterer 1205 durch Innozenz III. als erster princeps totius Achaie provinciae installiert wurde.



Mayer Hans Eberhard: Seite 182
******************
"Geschichte der Kreuzzüge"

Auf der Halbinsel Morea bildete sich das französisch bestimmte Fürstentum Achaia unter Wilhelm von Champlitte.

Runciman, Steven: Seite 902
***************
"Geschichte der Kreuzzüge"

Der Peloponnes fiel zwei französischen Herren zu, nämlich Wilhelm von Champlitte und Gottfried von Villehardouin, dem Neffen des Chronisten, der die Dynastie der Fürsten von Achaia begründete.
 
 

     um 1190
  1. oo Alix, wohl Erbin von La Marche sur Saone
                 - vor 1196

     1196
  2. oo 2.Elisabet von Mont St. Jean, Tochter des Herrn Hugs II.
                   -

     1200
  3. oo 2. Eustachia von Courtenay, Tochter von Seigneur Peter I.
               um 1155/60- nach 1235
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Tafel 15 Seite 31 Tafel 19 Seite 39 - Mayer, Hans Eberhard: Geschichte der Kreuzzüge, Verlag W. Kohlhammer GmbH 1995 Seite 182 - Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band Verlag H.C. Beck München 1978 Seite 902 -