Rudolf I. von Brienne                   Graf d'Eu und von Guines
---------------------------
um 1290/95-   1344 gefallen
                   Paris
 

Einziger Sohn des Grafen Johann IV. d'Eu-Guines und der Johanna von Guines, Tochter von Burggraf Balduin
 

Lexikon des Mittelalters: Band II Spalte 684
********************
Brienne
---------
Aus dieser Linie des Hauses BRIENNE gingen hervor: Raoul I. von Brienne, der Graf von Eu und (aufgrund der Erbschaft seiner Mutter Jeanne) auch Graf von Guines war; er übte seit 1330 das Amt des Connetable de France aus und leitete die Kriegsführung gegen die Engländer im Languedoc und in der Guyenne, 1344.



Thiele, Andreas: Tafel 141
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

RUDOLF I. (III.)
----------------------
    + 1344 gefallen

Rudolf I. folgte 1302 als Graf d'Eu und von Guines, kämpfte zeitweise in England für König Eduard III. mit und wurde 1327 Connetable von Frankreich und 1331 Gouverneur von Languedoc. Er kämpfte gegen Flandern mit, unterstützte König Johann von Luxemburg-Böhmen 1332/33 in Italien und vermittelte 1332 ein französisch-kastilisches Bündnis. Im beginnenden Hundertjährigen Krieg kommandierte er in Aquitanien, verlor alle seine englischen Besitzungen (vom Haus LUSIGNAN her), eroberte etliche südfranzöasische Städte und fiel bei einem Turnier in Paris.

 1315
  oo Johanna de Mello, Tochter des Seigneur Dreux IV. de Chateau-Chinon
              + 1351



 1315
  oo Johanna von Mello, Tochter des Seigneur Dreux IV. de Chateau-Chinon, de Lormes und
               -   1351             Sainte-Hermine und der Johanna von Toucy

 Erbin von Chateau-Chinon und Lormes
 
 
 

Kinder:

  Rudolf II.
  um 1317-22.10.1351 hingerichtet

  Johanna zu Chateau-Chinon und de Darcy
  um 1320-6.7.1388

  1342/43
  1. oo Walter VI. von Brienne, Graf von Lecce
           1302-19.9.1356 gefallen

  2. oo Ludwig d'Evreux-Navarra
            1336-6.5.1400