Alice (Alix) von Champagne           Königin und Regentin von Zypern
-----------------------------------          Regentin des Königreiches Jerusalem
um 1193 1246
 

Älteste Tochter des Königs Heinrich von Jerusalem aus dem Hause CHAMPAGNEund der Königin Isabella I. von Jerusalem aus dem Hause ANJOU, Tochter von König Amalrich I.
 

Thiele, Andreas: Tafel 118
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

ALIX
--------
    1246

Regentin von Cypern und Jerusalem, Prätendentin für Champagne

 1208
  oo HUGO I. DE LUSIGNAN, König von Cypern, Stiefbruder der Alix
              1218

 1225-1229
  oo BOEMUND V., Fürst von Antiochien und Tripolis
              1252

 1240/41
  oo RUDOLF VON SOISSONS, 1240-1244 Regent von Jerusalem
              nach 1247


Thiele, Andreas: Tafel 172
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

ALIX DE CHAMPAGNE
---------------------------------
    1246

Alix von Champagne wurde 1219 Regentin von Zypern, später durch Kaiser FRIEDRICH II. auch in Jerusalem, das 1244 an Ägypten verloren ging.

 1208
  oo HUGO I. DE LUSIGNAN, König von Zypern
                1218

Stiefbruder von Alix


Mayer Hans Eberhard: Seite 136,213,220,221,226,244
******************
Geschichte der Kreuzzüge"

Aus der Ehe Heinrichs von Champagne mit Königin Isabella ging eine Tochter Alice hervor, die dann illegitim war, wenn Isabella 1190 zu Unrecht von Humfried IV. von Toron geschieden worden war. Diese Frage hielt später wegen der Erbfolge in der Champagne ganz Nord-Frankreich in Atem, bis schließlich 1234 Ludwig der Heilige von Frankreich eine enorm kostspielige Regelung dieser Frage zuwege brachte.
Die Vormundschaft und Regentschaft für Heinrich I. von Zypern wurde durch seine Mutter Alice, die Tochter Heinrichs von der Champagne, ausgeübt, aber die Barone setzten als Verwaltungsbaillis Verwandte aus der berühmten palästinensischen Familie der IBELINS ein, erst Alices Onkel Philipp (1218-1227), dann Johann von Ibelin, den "alten Herrn von Beirut" (1227-1228). Im Juni 1243 wählten die formalrechtlich denkenden Barone in Akkon Alice von Zypern (als Tochter Heinrichs von der Champagne) zur Regentin für den volljährig gewordenen König KONRAD, deren Ansprüche auf den Thron selbst sie noch 1229 zurückgewiesen hatten.

Abulafia, David: Seite 182,185
*************
"Herrscher zwischen den Kulturen Friedrich II. von Hohenstaufen"

FRIEDRICHS Vater HEINRICH hatte dem lusignanischen Herrscher Zyperns eine Krone geschickt, und am Kaiserhof betrachtete man Zypern daher als ein Vasallen-Königtum des Heiligen Römischen Reiches. Der zyprische König Heinrich war jedoch noch ein Kind; regiert wurde die Insel von Johann von Ibelin, der zugleich Herr über Beirut war. Er herrschte im Namen der verwitweten Königin-Mutter Alice, die die eigentliche Regentin (bailli) war.
Und deshalb sprach Johann von Ibelin in seiner Entgegnung auf die Forderungen FRIEDRICHS denn auch von den Einkünften aus Zypern. Ein Großteil des Geldes sei für die Verwaltung des Königreiches Zypern ausgegeben worden; ein anderer Teil sei Königin Alice übergeben worden, die einen Rechtsanspruch darauf habe. Sie sei die eigentliche Regentin, er hingegen betrachte sich nur als ihre rechte Hand.

Verwandtschaft mit Bohemund V. von Antiochia

             Wilhelm IX. von Poitou Herzog von Aquitanien
 

          ----------------------------------------
    Raimund I. von Antiochia          Wilhelm X. Herzog

    oo Konstanze I.
 

         ---                                                  ---
   Bohemund III.                          Eleonore von Aquitanien

                                                     oo Ludwig VII. von Frankreich
 

     ---                                                ---
   Bohemund IV.                           Marie von Frankreich

                                                       oo Heinrich I. von Champagne
 

     ---                                               ---
   Bohemund V.                          Heinrich II. von Champagne

                                                   oo Isabella I. von Jerusalem
 

                                                        ---
                                                 Alix von Zypern



                                     Balduin II. König von Jerusalem
 

             --------------------------------------------
       Alice                                               Melisende

  oo Bohemund II.                                   oo Fulko König von Jerusalem
       Fürst von Antiochia
 

       ---                                                       ---
    Konstanze                                      Amalrich I.

  oo Raimund I.                                   oo Maria Komnena
       Fürst von Antiochia
 

     ---                                                    ---
    Bohemund III.                            Isabella I.
 

    ---                                                     ---
  Bohemund IV.                             Alix von Zypern
 

   ---
  Bohemund V.


    1208
  1. oo Hugo I. König von Zypern
           1195 10.1.1218

    1223-1226
  2. oo Bohemund V. Fürst von Antiochia
           um 1197 Januar 1252

    1240
  3. oo Ralph Graf von Soissons
           um 1215 nach 9.1277
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Heinrich I. König von Zypern
  1217 18.1.1253

  Eschiva
      

  1. oo Walter Herr von Montaigu
                

  2. oo Balian Ibelin Herr von Beirut
                

  Maria (ältere)
         um 1251/53

 1233
  oo Walter IV. Graf von Brienne
        1201 um 1244/47

  Isabella (jüngere)
       1264

 1233
  oo Heinrich Prinz von Antiochia
              27.6.1276 ertrunken
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Abulafia, David: Herrscher zwischen den Kulturen Friedrich II. von Hohenstaufen, Wolf Jobst Siedler Verlag Berlin 1991 Seite 182,185 - Horst, Eberhard: Friedrich der Staufer, Claassen Verlag Düsseldorf 1989 Seite 119,138 - Horst Eberhard: Friedrich II. der Staufer. Kaiser - Feldherr - Dichter. Wilhelm Heine Verlag München 1975 Seite 119,138 - Le Goff Jacques: Ludwig der Heilige, Klett-Cotta Stuttgart 2000 Seite 92,810 - Mayer, Hans Eberhard: Geschichte der Kreuzzüge, Verlag W. Kohlhammer GmbH 1995 Seite 136,213,220,221,226,244 - Payne Robert: Die Kreuuzüge. Zweihundert Jahre Kampf um das Heilige Grab. Albatros Verlag Düsseldorf 2001 Seite 333,335,336,355 - Pernoud Regine: Frauen zur Zeit der Kreuzzüge. Verlag Herder Freiburg im Breisgau 1995 Seite 154-158,185 - Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band Verlag H.C. Beck München 1978, Seite 859,880,911-912,926,943,952,956-960,972-973,985,1000-1002,1009 - Stürner Wolfgang: Friedrich II. Teil 2 Der Kaiser 1220-1250 Primus Verlag Darmstadt, 2000 Seite 168 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 118 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 172 - Wies, Ernst W.: Friedrich II. von Hohenstaufen. Messias oder Antichrist, Bechtle Esslingen 1998, Seite 126 - Winkelmann Eduard: Kaiser Friedrich II. 2. Band, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 1963, Seite 86,88,115,397 -