Adhemar von Monteil                      Bischof von Le Puy
----------------------------
  
1.8.1098
       Antiochia


Sohn des N.N.

Lexikon des Mittelalters:
********************

Adhémar von Monteil, Bischof von Le Puy und Legat Papst Urbans II. beim 1. Kreuzzug,
----------------------------
    1. August 1098

Er entstammte, was nicht ganz sicher ist, dem niederen Adel des Valentinois. Nach Gams vor 1087 Bischof von Le Puy. Eine Wallfahrt ins Hl. Land wird vermutet. Vor seinem Aufruf zum Kreuzzug (Clermont 27. November 1095) nahm Urban II. Kontakt mit Adhemar in Süd-Frankreich auf und ernannte ihn zu seinem Legaten. Zusammen mit dem Grafen von Toulouse, Raymund IV. von St-Gilles, zog Adhemar im Oktober 1096 nach dem Osten. Seine geistige Führung und vermittelnde Tätigkeit, so etwa bei der Auseinandersetzung zwischen Graf Raymund und Kaiser Alexios Komnenos in Byzanz, wurden wichtig. Adhemar nahm an der Belagerung von Nikaia und an der Schlacht bei Doryläum teil, desgleichen bei der Belagerung von Antiochia, wo er starb. Sein früher Tod hat ihn zu einer legendären Persönlichkeit gemacht. Die Chronisten rühmen ihn als »Ratgeber der Reichen, Tröster der Leidenden, Stütze der Schwachen, Schatzmeister der Armen und Schlichter von Streitigkeiten«.

J. H. Hill

Literatur:
-----------
Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band Verlag H.C. Beck München 1978 Seite 106,107-108,154-158,170,176, 205,209-210,211-213,215,219-220,221-222,225,226,229-232,235-236,240-241,243-244,260-261,275,276,277,278,299,307,334,613 -