Johannes Tzelepes                        Prinz von Byzanz
-----------------------
um 1115 - um 1145
 

Sohn des Sebastokrators Isaak Komnenos; Enkel von Kaiser Alexios I. und Bruder von Kaiser Andronikos I. Komnenos von Byzanz
 

Thiele, Andreas: Tafel 203
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

JOHANNES TZELEPES
---------------------------------
     um 1145 (30 Jahre)

Johannes Tzelepes war Gelehrter und Mohammedaner. Sein Sohn Isaak trat 1187 als Usurpator auf und wurde ermordet.



Norwich John Julius: Band III 101
*****************
"Byzanz. Der Aufstieg des oströmischen Reiches."

Dort erwarteten Kaiser Johannes II. im Jahre 1138 gute Neuigkeiten. Sein Bruder Isaak und dessen Sohn Johannes, welche die letzten acht Jahre mit den moslemischen Fürsten gegen ihn gemeinsame Sache gemacht und Intrigen angezettelt hatten, hatten sich ergeben. Ob sie ihr früheres Verhalten tatsächlich bereuten oder ob Johannes Komnenos' jüngste Erfolge im Osten und seine damit verbundene zunehmende Beliebtheit im Reich sie davon überzeugten, daß ihr Vorhaben zum Scheitern verurteilt war, können wir nur raten. Es wurde ihnen indes volle Vergebung zuteil - und das war mehr, als sie erwartet oder verdient hatten.
Die größte Demütigung aber erlebte Kaiser Johannes, als sein Neffe und Namensvetter, jener besagte Sohn seines Bruders Isaak, der ihn erst vor kurzem für seine frühere Untreue um Verzeihung gebeten hatte, zum Feind überlief und nicht nur zum Islam übertrat, sondern auch noch die Tochter des seldschukischen Sultans Mas'ud zur Frau nahm.

Runciman, Steven: Seite 523
***************
"Geschichte der Kreuzzüge"

1139-1140
Johannes war betroffen von den schweren Verlusten unter seinen Truppen sowie von der Fahnenflucht seines Neffen Johannes, des Sohnes seines Bruders Isaak, der sich auf die Seite des Feindes schlug, zum Isalm übertrat und Mas'uds Tochter heiratete. Die ottomanischen Sultane leiten ihre Abkunft von ihm her.
 
 
 
 

  oo N.N., Tochter Mas'uds ibn Kilidsch Arslan
           
 
 
 
 

Kinder:

  Isaak
        1187 ermordet

 Usurpator um 1187

  Sulejman Schah
     

vir doctus; möglicherweise Ahnherr der osmanischen Dynastie
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Norwich John Julius: Byzanz. Der Aufstieg des oströmischen Reiches. Econ Verlag GmbH, Düsseldorf und München 1993  Band III 101 - Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band Verlag H.C. Beck München 1978 Seite 523 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 203 -