Alexios Komnenos                    Prinz von Byzanz
-----------------------
    1188
 

Illegitimer Sohn des Kaisers Manuel I. Komnenos von Byzanz von der Theodora Komnene
 

Thiele, Andreas: Tafel 203
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

ALEXIOS
-------------
    1188

unehelich
 

Er wurde Sebastokrator und wurde von seinem Schwiegervater 1184 geblendet. Er war 1185/86 Caesar.

  oo IRENE KOMNENA, Tochter des Kaisers Andronikos I.
            



Norwich John Julius: Band III Seite 172
****************
"Byzanz. Der Aufstieg des oströmischen Reiches."
 

Wir werden nie wissen, ob ein solcher Anwärter tatsächlich am Hof in Palermo vorstellig wurde. Der Geschichte haftet nichts Unwahrscheinliches an. Staatsstreiche der Art, wie Andronikos einen vollbracht hatte, rufen in der Regel ein oder zwei Thronprätendenten auf den Plan. Robert Guiscard hatte selbst einen ausgegraben, um sich vor seinem byzantinischen Abenteuer 1081 den Rücken zu stärken, und Erzbischof Eustathios von Thessalonike - über den wir in Kürze mehr erfahren werden - betrachtet es als erwiesen, dass kurz bevor der Bericht des Ibn Jubair entstand, ein Pseudo-Alexios durch Nord-Griechenland zog. Aber ob das Gerücht nun wahr oder falsch war, sicher ist, dass es Wilhelm nicht an Ermutigung für sein Unternehmen mangelte: ein Neffe Manuels - der verwirrenderweise ebenfalls Alexios hieß - war erst kürzlich nach Sizilien geflohen und am Hof empfangen worden und drängte den König von Sizilien seither nachdrücklich, gegen Konstantinopel zu ziehen und den rechtswidrigen Throninhaber zu stürzen.

Heilig, Konrad Josef: Seite 258,267
*****************
"Ostrom und das Deutsche Reich um die Mitte des 12. Jahrhunderts. Die Erhebung Österreichs zum Herzogtum 1156 und das Bündnis zwischen Byzanz und dem Westreich."

Erst nach seinem Tode wurde die Würde wieder erneuert, wobei es wiederum vorkam, daß mehr als ein Sebastokrator gleichzeitig lebte [2 Der nächste mir bekannte Sebastokrator ist Alexios, der uneheliche Sohn Manuels und Schwiegersohn des Kaisers Andronikos - Niketas, Isaak 3,2 Sp. 792 CD; 556ff.; er wurde vom Vater zum Protostrator - unten Seite 267 Anm. - und vom Schwiegervater zum Sebastokrator erhoben.].
[4 Nach unserem Alexios Komnenos dürfte der Sohn Manuels und Theodoras Alexios nach dessen Aufstieg zum Protosebastos Protostrator geworden sein.]
 
 
 
 

  oo Irene Komnena, Tochter des Kaisers Andronikos I.
            
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Heilig, Konrad Josef: Ostrom und das Deutsche Reich um die Mitte des 12. Jahrhunderts. Die Erhebung Österreichs zum Herzogtum 1156 und das Bündnis zwischen Byzanz und dem Westreich, in Kaisertum und Herzogsgewalt im Zeitalter Friedrichs I. Studien zur politischen und Verfassungsgeschichte des hohen Mittelalters, Anton Hiersemann Stuttgart 1944 Seite 258,267 -
Norwich John Julius: Byzanz. Der Aufstieg des oströmischen Reiches. Econ Verlag GmbH, Düsseldorf und München 1993 Band III Seite 172 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 203 -