Adalbero                                                  Graf im Breisgau
------------
    -   1010
 

Sohn des Grafen Berthold I. im Breisgau
 

Heyck Dr. Eduard: Seite 12     1891
***************
"Geschichte der Herzöge von Zähringen"

Graf Bertold, der den 982 noch im rüstigen Kriegsalter stehenden gleichnamigen Grafen nur um 23 Jahre überlebt hat, ist somit - wenn anders jener in Kalabrien gefallene sein Vater war - in mittleren Mannesjahren gestorben. Dem entspricht es denn auch, wenn seine Söhne und Erben erst um 1010 in den Quellen erscheinen und inzwischen ein anderer Graf im Breisgau, Adalbero, auftritt.
Und darum liegt es nahe, wenn es auch nur vermutet werden darf, dass auch Adalbero ein Glied dieses Hauses gewesen sei, etwa ein Bruder des ca. 1005 verstorbenen Bertold. Auch seine persönliche Anwesenheit bei dem Baseler Tage von 1010 würde dadurch noch besonders beleuchtet, sowie auch das, dass in der damals zu Basel aufgesetzten Urkunde er - eben als Mitglied des über Sulzburg verfügenden Hauses - den königsentsprossenen burgundischen Grafen vorangestellt ist.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de