Wulfhilde Billung von Sachsen        Herzogin von Bayern
-------------------------------------
1072-29.12.1126
         Altdorf

Begraben: Kloster Weingarten
 

Ältere Tochter des Herzogs Magnus von Sachsen aus dem Hause der BILLUNGER und der Sophia von Ungarn, Tochter von König Bela I.
 

Brandenburg Erich: Tafel 37 Seite 74
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen"

XII. 290. WULFHILD
-----------------------------
* ca. 1075, + 1126 29. XII..

Gemahl:
----------
1095/1100
Heinrich der Schwarze Herzog von Bayern (siehe X 63)
        + 1126 13. XII.


Althoff Gerd: Seite 386
***********
"Adels- und Königsfamilien im Spiegel ihrer Memorialüberlieferung"

                                                    H 46

Lü: 29.12. Wlfhild ductrix + 1126 Gemahlin Heinrichs des Schwarzen

Durch Wulfhild, die Tochter Magnus Billungs (H 29), gelangte die Hälfte der billungischen Allode in den Besitz der WELFEN. Die Heirat mit Heinrich dem Schwarzen (H 43) ist wohl in den letzten Jahres des 11. Jahrhunderts zu datierten; vgl. Meyer von Knonau, Jbb. Heinrichs IV. und Heinrichs V. 6, S. 15 Anm. 18.
Wulfhild starb in Altdorf und wurde in Weingarten beigesetzt.
Vgl. Historia Welforum, cap. 15; Bork, Billunger, S. 189; Jordan, Heinrich der Löwe, S. 15 ff.



Thiele Andreas: Tafel 156
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte"
Band I, Teilband 1 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser I

WULFHILD
-----------------
um 1073-1126

 um 1100
  oo Heinrich IX. Herzog von Bayern
               + 1126

Großeltern Heinrichs des Löwen



Schwennicke Detlev: Tafel 11
*****************
"Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1"

WULFHILD
-----------------
    + Altdorf 29.XII. 1126

Begraben: Weingarten

  oo HEINRICH IX. DER SCHWARZE 1120 Herzog von Bayern (WELFEN)
                + Ravensburg 13.XII. 1126

Begraben: Weingarten



Wulfhild erhielt vor allem die umfangreichen Eigengüter der BILLUNGER um ihren Stammsitz Lüneburg und im Bardengau. Damit faßten die WELFEN besitzmäßig auch in Sachsen Fuß.

Schneidmüller Bernd: Seite 158,159,163
******************
"Die Welfen. Herrschaft und Erinnerung."

In den Traditionen ausgreifender welfischerHeiratspolitik hatte Heinrich der Schwarze Wulfhild geheiratet, die Tochter des billungischen Herzogs Magnus von Sachsen und der ungarischen Königs-Tochter Sophia. Als Magnus bald darauf söhnelos starb, wurde das Herzogtum Sachsen 1106 vom König an Lothar von Süpplingenburg vergeben. Die billungischen Eigengüter, vor allem im Nordosten und Norden des Dukats gelegen, fielen an die beiden Erbtöchter Wulfhild und Eilika, die eine mit dem WELFEN Heinrich, die andere mit dem ASKANIEROtto von Ballenstedt verheiratet.
In dieser prekären Konstellation starben kurz nacheinander im Dezember 1126 Heinrich der Schwarze und Wulfhild.
 
 
 
 

  oo Heinrich IX. der Schwarze Herzog von Bayern
       um 1075-13.12.1126
 
 
 
 

Kinder:

  Heinrich X. der Stolze Herzog von Bayern
  um 1108-20.10.1139

  Konrad Zisterzienser
  1102-17.3.1126

  Judith
  um 1100-22.2.1130

 1121
  oo 1. Friedrich II. Herzog von Schwaben
          um 1090-4./6.4.1147

  Welf VI.
  1115-15.12.1191

  Sophia
         -11.7.1145

  1. oo Berthold III. Herzog von Zähringen
                  -8.12.1122

   2. oo Leopold I. Herzog von Steiermark
                   -27.10.1128

  Wulfhilde
          -8.5. nach 1160

  oo Rudolf von Pullendorf Graf von Bregenz
              -27.4.1160

  Mathilde
        -16.3.1183

   um 1128
  1. oo Diepold IV. Markgraf von Vohburg
                -31.11.1130

   vor 1132
  2. oo Gebhard III. Graf von Sulzbach
           um 1114-28.10.1188
 
 
 

Literatur:
-----------
Althoff Gerd: Adels- und Königsfamilien im Spiegel ihrer Memorialüberlieferung. Studien zum Totengedenken der Billunger und Ottonen. Wilhelm Fink Verlag München 1984, Seite 50,63,386 H 46 - Annalista Saxo: Reichschronik a. 1070,1106,1126 - Bork Ruth: Die Billunger. Mit Beiträgen zur Geschichte des deutsch-wendischen Grenzraumes im 10. und 11. Jahrhundert. Dissertation Greifswald 1951 Seite 189 - Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Tafel 37 Seite 74 - Giesebrecht Wilhelm von: Geschichte der deutschen Kaiserzeit. Vierter Band. Heinrich V. und das Ende des Investiturstreits. Lothar von Supplinburg. Konrad III. F.W. Hendel Verlag Merseburg 1930 Seite 8 - Goetz Hans-Werner: Das Herzogtum der Billunger - ein sächsischer Sonderweg?, in: Niedersächssiches Jahrbuch für Landesgeschichte 66 1994, Seite 167-197 - Heine Alexander (Hg.): Geschichte der Welfen. Phaidon Verlag GmbH Essen Kapitel 15. Seite 49 - Heinemann, Otto von: Albrecht der Bär. Eine quellenmäßige Darstellung seines Lebens. Kulturstiftung Bernburg 2001 Seite 29-30 - Jehl, Rainer: Welf VI., Wissenschaftliches Kolloquium zum 800. Todesjahr vom 5. bis 8. Oktober 1991 im Schwäbischen Bildungszentrum Irse, Jan Thorbecke Verlag Sigmaringen 1995, Seite 36,46,49,51,58,120 - Jordan, Karl: Heinrich der Löwe, Deutscher Taschenbuch Verlag München, Seite 7,15,22,185 - Lerche, Ludwig Alfred: Die politische Bedeutung der Eheverbindungen in den bayerischen Herzogshäusern von Arnulf bis Heinrich den Löwen (980-1180) Langensalza 1915 (Sammlung wissenschaftlicher Arbeiten; Heft 43) Seite 60-63 - Meyer von Knonau, Gerold: Jahrbücher des Deutschen Reiches unter Heinrich IV. und Heinrich V., Verlag von Duncker & Humblot Leipzig 1890 Band VI, Seite 14,15 Anmerkung 18 - Partenheimer Lutz: Albrecht der Bär. Gründer der Mark Brandenburg und des Fürstentums Anhalt. Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2001 Seite 26,40,63,65,212,214,235,251,260,330 - Schneidmüller Bernd: Die Welfen. Herrschaft und Erinnerung. W. Kohlhammer GmbH Stuttgart Berlin Köln 2000 Seite 23,30, 36,38,116,158,159,160,163,164,174,255 - Schneidmüller Bernd: Große Herzöge, oft Kaisern widerstehend? Die Welfen im hochmittelalterlichen Europa. In: Heinrich der Löwe und seine Zeit. Herrschaft und Repräsentation der Welfen 1125-1235. Katalog der Ausstellung Braunschweig 1995 Hirmer Verlag München Band 2 Seite 52 - Schwennicke Detlev: Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1, Vittorio Klostermann GmbH Frankfurt am Main 1998 Tafel 11 - Spindler Max: Handbuch der bayerischen Geschichte Erster Band Das alte Bayern. Das Stammesherzogtum bis zum Ausgang des 12. Jahrhunderts. C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung München Seite 255 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 156 - Zotz Thomas: Heinrich der Löwe und die Welfen in Schwaben. In: Heinrich der Löwe und seine Zeit. Herrschaft und Repräsentation der Welfen 1125-1235. Katalog der Ausstellung Braunschweig 1995 Hirmer Verlag München Band 2 Seite 69 -