Grafen von Werdenberg
 

EUROPÄISCHE STAMMTAFELN NEUE FOLGE BAND XII Tafel 50
 

Lexikon des Mittelalters: Band VIII Spalte 2197
*******************
Werdenberg, Grafen von
---------------------------

Bei einer Erbteilung der Grafen von Montfort um 1258 erhielten Hugo (+ 1280) und Hartmann (+ vor 1271), Söhne Rudolfs I. von Montfort, Besitz des Hauses am Alpenrhein und im südlichen Vorarlberg. Sie nannten sich seit 1264 Grafen von Werdenberg. Hugo konnte 1277 die Grafschaft Heiligenberg erwerben und damit die Hauptlinie des Hauses Werdenberg-Heiligenberg begründen (1428 erloschen). Diese Linie verkaufte 1394 Bludenz an die HABSBURGER und verpfändete 1404 Werdenberg an Montfort. Hartmann wurde zum Begründer der Linie Werdenberg-Sagans, die sich in der Folgezeit in die Linien Werdenberg-Sagans-Vaduz (1416 erloschen), Werdenberg-Sargans-Vaz (1504 erloschen) und Werdenebrg-Sargans-Trochtelfingen (erloschen 1534) aufteilte. Dieser letztgenannten Linie des Hauses trat 1399 Württemberg die Grafschaft Sigmaringen mit den Herrschaften Trochtelfingen, Jungnau und Veringen ab. Sie wurde 1434 nach langem Erbstreit als Erbin der Linie Werdenberg-Heiligenberg mit der Herrschaft Heiligenberg belehnt. Der ursprünglich umfangreiche Besitz ging durch die vielen Teilungen der Familie um 14. und 15. Jh. weitgehend verloren. Die Linie Werdenberg-Sargans verpfändete 1396/98 Blumenegg und Vaduz an die Herren von Brandis, verkaufte Sonnenberg 1455 an Waldburg und 1482 Sargans an die Eidgenossenschaft. Nach dem Erlöschen der letzten Linie des Hauses 1534 fielen die Erbgüter und Heiligenberg an Fürstenberg, während Sigmaringen als erledigtes Reichslehen an das Reich heimfiel und anschließend neu an die Grafen von Hohenzollern verliehen wurde.

Literatur:
----------
E. Krüger, Die Gf.en v. W.-Heiligenberg und v. W.-Sargans, Mitt. zur vaterländ. Gesch. des Kt.s Gallen 21, 1887 - L. Broder, Schloß und Städtchen W., 1957 - D. Schindler, W. als Glamer Landvogtei, 1986.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------