Agnes von Savoyen                        Markgräfin von Susa
------------------------
um 1065- nach 1110 als Nonne
 

Tochter des Grafen Peter I. von Savoyen und der Agnes von Poitou, Tochter von Herzog Wilhelm VII.
 

Brandenburg Erich: Tafel 9 Seite 18,141
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen."

XII. 36. AGNES
---------------------
* ca. 1065, + nach 1110 als Nonne

Gemahl:
----------
vor 1080
Friedrich Graf von Lützelburg im Elsaß (siehe XI 40)
      + 1091 29. VI.

Anmerkungen:
------------------
XII. 36. Agnes
siehe Carutti, Reg. com. Sabaudiae n. 203,220.



Thiele, Andreas: Tafel 397
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 2 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser II Nord-, Ost- und Südeuropa"

AGNES
-----------
    + als Nonne

  oo Friedrich von Lützelburg, Markgraf von Susa
             + 1092
(siehe bei Kärnten I)



Thiele, Andreas: Tafel 493
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 2 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser II"+

FRIEDRICH I. VON PFIRT
-------------------------------------
    + 1092

Graf von Lützelburg, Markgraf von Turin-Susa

Päpstlicher Parteigänger

  oo Agnes von Savoyen
               + um 1113

Tochter des Markgrafen Peter I. von Turin



Goez Elke: Seite 40
*********
"Beatrix von Canossa und Tuszien. Eine Untersuchung zur Geschichte des 11. Jahrhunderts."

Eine Verbindung zu ihrer alten Heimat stellte auch Graf Friedrich von Mömpelgard sicher, der mit den lothringischen CANUSINERN nahe verwandt war [59 Zur Verwandtschaft vgl. Boshof, Salier, Seite 64.]. Erstmals ist er am 29. August 1071 bei Beatrix nachweisbar; damals fungierte er in der Gründungsurkunde für das Kloster Frassinoro als Zeuge [60 Vgl. Reg. 25.]. Vermutlich brachte der Graf bei dieser Gelegenheit der besorgten Beatrix Nachrichten über ihre hochschwangere Tochter. Mindestens bis zum 10. September 1073 blieb er im Umkreis der Markgräfin, bis er, wahrscheinlich im Gefolge Gottfrieds des Buckligen, nach Lothringen zurückkehrte [619 Vgl. Reg. 42. Vermutlich war es Beatrix, die die Ehe von Graf Friedrich mit Agnes, der Tochter des Grafen Pierre de Maurienne, aus politischen Gründen anbahnte; vgl. Grosdidier de Matons, Comte, Seite 98.].
 
 
 
 

 1080
  oo Friedrich von Pfirt, Markgraf von Susa
       um 1055-   1092
 
 
 
 

Kinder:

  Peter II. Markgraf von Turin-Susa
         - vor 1140

  Siegfried von Lützelburg, Vogt von Straßburg
         - nach 1119
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen. Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Tafel 9 Seite 18,141 - Goez Elke: Beatrix von Canossa und Tuszien. Eine Untersuchung zur Geschichte des 11. Jahrhunderts, Jan Thorbecke Verlag Sigmaringen 1995 Seite 40 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 2 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser II, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 493 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 2 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser II Nord-, Ost- und Südeuropa, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 397 -