Wartislaw IX.                                           Herzog von Vorpommern-Wolgast (1405-1457)
---------------
um 1400-17.4.1457
 

Älterer Sohn des Herzogs Barnim VI. von Vorpommern-Wolgast-Demmin und der Veronika
 

Wartislaw IX. folgte 1405 unter der Regentschaft seines Onkels Wartislaw VIII. und wurde 1417 auf dem Konstanzer Konzil von Kaiser SIGISMUND belehnt. Er schloß sich 1418 dem Bündnis aller Vettern an, das besonders gegen die Lehensansprüche von Brandenburg gerichtete war, dem ständige Kriege um Lehensfragen und die Uckermark folgten. Er mußte 1440 endgültig auf die Uckermark verzichten und unterstützte den königlichen Vetter Erich I. von Dänemark im Kampf um Schleswig-Holstein und gegen die Hanse. Er schloß mit letzterer wirkungslose Landfriedensbündnisse ab und mußte 1452 den Städten letztlich alle Privilegien erneuern. Er stand besonders gegen die Stettiner Vettern, die vergeblich Küstenanteile forderten, war da 1451 Mitregent, erbte 1450/51 Demmin/Barth und Rügen von seinem Bruder Barnim VII. und sicherte seiner Linie auch das Erbrecht in Hinterpommern-Stolp-Schlawe. Er gründete 1456 die Universität Greifswald und markierte den Wendepunkt des Hauses vom Tiefpunkt weg.
 
 
 
 

  oo Sophie von Sachsen-Lauenburg, Tochter des Herzogs Erich IV.
              -   1462
 
 
 
 
 
Kinder:

  Elisabeth Äbtissin von Bergen
  vor 1420-7.4.1473

  Wartislaw X. Herzog von Pommern-Rügen-Barth
          -17.12.1478
 
  Erich II.
  um 1425-5.7.1474