Margarethe von Brieg                     Gräfin von Holland
---------------------------                    Herzogin von Bayern-Straubing
1336-18./22.2.1386
1342/43-26.2.1386 (Schwennicke)
               im Haag (Den Haag)

Grabstätte: Hof- und Kollegiatkapelle im Haag
 

Älteste Tochter des Herzogs Ludwig I. von Schlesien-Brieg und der Agnes von Glogau-Sagan, Tochter des Herzogs Heinrich II.
 

Thiele, Andreas: Tafel 86
**************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

MARGARETE
--------------------
* um 1343, + 1386

  oo 1363
       ALBRECHT I. VON BAYERN, Graf von Holland-Seeland
       *  1336, + 1404



Bosl’s Bayerische Biographie: Seite 11
************************
ALBRECHT I., bayer. Herzog, Pfalzgraf bei Rhein
--------------------
* 25.7.1336, + 13.12.1404
                      Den Haag

Begraben: Hofkirche Den Haag

Vater:
--------
Kaiser LUDWIG DER BAYER (1283-1347)

Mutter:
----------
Margarethe von Holland (um 1293-1356)

  1. oo MARGARETHE VON BRIEG (+ 1386)

  2. oo MARGARETHE VON CLEVE (+ 1411)



Rall, Hans und Marga: Seite 62
******************
"Die Wittelsbacher. Von Otto I. bis Elisabeth I."

12. ALBRECHT I.  seine Linie erlischt im Mannesstamm mit Graf Johann von Holland
------------------------
* 25.7.1336, + 13.12.1404
  München      im Haag (Den Haag)

Grabstätte: Hof- und Kollegiatkapelle im Haag

  1. oo 19.7.1353 in Passau
          MARGARETE
          * 1336, + zwischen 16. und 22.2.1386
            ?            im Haag (Den Haag)

Grabstätte: Hof- und Kollegiatkapelle im Haag

Eltern: Ludwig I., Herzog zu Brieg in Schlesien und ...?

  2. oo 30.3.1394 in Köln
          MARGARETE
          * um 1375, + 1412
           ?                in Huis de Kleef bei Harlem

Grabstätte: Klosterkirche im Haag (Den Haag)

Eltern: Adolf V., Graf von Kleve und der Mark und ...?



Schwennicke Detlev: Tafel 104
*****************
"Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1"

ALBRECHT I.
-------------------
* München 25. VII 1336, + Den Haag 13. XII 1404

Begraben: ibidem

1347 HERZOG VON BAYERN
1349 in NIEDER-BAYERN
1353 in STRAUBING
1358 REGENT von HENNEAGU, HOLLAND und SEELAND

  1. oo Passau 19. VII 1353
           MARGARETA VON BRIEG (PIASTEN)
           * 1342/43, + Den Haag 26. II 1386

Tochter voon Herzog Ludwig I.

  2. oo Heusden 2. IV 1394
           MARGARETA VON KLEVE (MARK)
           * (1375), Haus Kleve bei Haarlem 14. V 1411

Begraben: Den Haag Kloosterkerk

Tochter von Adolf I. Graf von Kleve und Mark



Veldtrup Dieter: Seite 37,409
*************
„Zwischen Eherecht und Familienpolitik“

Oder wurde vielleicht jetzt auf die Verlöbnisse von Unmündigen, die dem Termin der Minderjährigkeit nahe waren, jene Bestimmung analog angewendet, die das Eingehen einer Ehe früher als mit zwölf bzw. 14 Jahren dann erlaubte, wenn die Pubertät faktisch bereits eingetreten war [145 c. 3,8,9, X, IV, 2 (CorpIurCan II, Spalte 673, 675f.). - Vgl. J. Freisen 1893, Seite 329; F. Heiner 1905, Seite 98. Beachte auch c. un. VI, IV, 2 (CorpIurCan II, Spalte 1066f.).- Im Familienkreis der LUXEMBURGER ließ sich in insgesamt vier Fällen nachweisen, daß  zum Beispiel minderjährige Frauen aufgrund offensichtlich bestehender Geschlechtsreife die Ehe bereits mit elf Jahren vollzogen haben: bei Margaretha von Luxemburg (siehe unten Seite 388), bei ihrer Halbschwester Elisabeth (siehe unten Seite 388), bei Elisabeth von Mähren (siehe unten Anm. 832 und Seite 362) und bei Margaretha von Brieg (siehe unten Anm. 2536).]?
KARL IV. hatte auch Albrechts eigene Ehe arrangiert. Wir wissen das aus einer Urkunde, die Albrecht am 19. Juli 1353 während des Fürstentages in Passau ausgestellt hat und in der er KARL verspricht, die herzoginne von Lignicz, des obgenanten unsers herren des kinigs tochter und numen, die er in seinem kunklichen haus freundlichen erzogen hat, innerhalb eines Jahres zur Ehe zu nehmen. Die Verhandlungen waren bereits vorher zum Abschluß gekommen, denn schon am 19. Juni hatten Bürgermeister und Rat von Deggendorf, einer Stadt, die den in das bayerische Herzogshaus einheiratenden Frauen üblicherweise zum Leibgedinge angewiesen wurde, bekannt, daß sie Albrecht eliche(r) wirtinne pfandweise zur Sicherstellung der zentralen Mannesgabe in Höhe von 30.000 Mark zugewiesen worden seien, und hatten den Huldigungseid geleistet. Margaretha [2534 Zu ihr vgl. besonders K. Jasinski I, 1973, Seite 192ff.; J. Gottschalk 1978, Seite 288ff. Zu ihrem nicht mehr vorhandenen Grabmal in der Hof- und Kollegiatkapelle im Haag vgl. M. M. Toth-Ubbens 1957.], etwa im gleichen Alter wie KARLS jüngere Tochter aus 1. Ehe, Catharina, gewesen sein muß [2535
So auch K. Jasinski I, 1973, Seite 192; das von Ch. Hautle 1870, Seite 118, mit "1336 (?)" vorgeschlagene Geburtsjahr, das H. und M. Rall 1986, Seite 62, übbernehmen, ist erheblich zu früh angesetzt.], ist zusammen mit dieser am böhmischen Hof erzogen worden. Sie war die Tochter eines Vetters von KARL und mit ihrem Mann durch gemeinsame Abstammung von RUDOLF I. VON HABSBURG im 3. berührend den 4. Grad verwandt. Die Hochzeit fand in Prag am 28. Juli 1353 statt, an demselben Tag, an dem KARLS dritte Frau zur böhmischen Königin gekrönt wurde [2536
Heinrich von Diessenhofen, Seite 88; siehe auch oben Seite 338. - Margaretha hatte damals mit etwa elf Jahren das kanonisch-rechtliche vorgeschrieben Mindestalter von zwölf Jahren noch nicht erreicht; vgl. aber oben Anm. 145.]. Die jungen Eheleute hatten von ihrer Verwandtschaft keine Kenntnis gehabt, weswegen sich KARL, als das Ehehindernis bekannt wurde, an den Papst wandte und um die Gewährung einer Dispens bat. Sie wurde am 31. März 1354 erteilt, wobei ausdrücklich erwähnt wurde, daß Albrecht als Sohn des Ketzers LUDWIGS DES BAYERN mit der Kirche versöhnt zu werden wünsche.
 
 
 
 

19.7.1353
  oo 1. Albrecht I. von Bayern-Straubing, Graf von Holland
           25.7.1336-13.12.1404
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Johanna
  1356-31.12.1386

29.9.1370
   oo 1. WENZEL König von Böhmen
            26.2.1361-16.8.1419

  Katharina
  30.5.1361-19.11.1400
                  Hattem

   1371
  1. oo Eduard Herzog von Geldern
          12.3.1336-24.8.1371

18.9.1379
  2. oo Wilhelm III. Herzog von Jülich
           1360-   1402

  Margarete
  1363-24.1.1424
           Dijon

12.4.1385
  oo Johann Ohnefurcht Herzog von Burgund
     28.5.1371-10.9.1419

  Wilhelm VI.
  5.4.1365-31.5.1417

  Albrecht II.
  1368-21.1.1397

  Johanna
  1373-15.11.1410
  München Wien

 24.4.1390
  oo Albrecht IV. Herzog von Österreich
       19.9.1377-14.9.1404

  Johann I.
  1374-6.1.1425
 
 
 

Literatur:
-----------
Bosl, Karl: Bosls Bayerische Biographie, Verlag Friedrich Pustet Regensburg 1983 Seite 11 - Rall, Hans und Marga: Die Wittelsbacher. Von Otto I. bis Elisabeth I., Verlag Styria Graz/Wien/Köln 1986 Seite 62 - Schnith Karl (Hrsg.): Frauen des Mittelalters in Lebensbildern. Verlag Styria Graz/Wien/ Köln 1997, Seite 356 - Schwennicke Detlev: Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1, Vittorio Klostermann GmbH Frankfurt am Main 1998 Tafel 104 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 122 a - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 2 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser II Nord-, Ost- und Südeuropa, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 12 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 86 - Veldtrup, Dieter: Zwischen Eherecht und Familienpolitik. Studien zu den dynastischen Heiratsprojekten Karls IV., Studien zu den Luxemburgern und ihrer Zeit. Verlag Fahlbusch/Hölscher/Rieger Warendorf 1988 Seite 37,122,404,409,419 -