Siegfried I.                                      Graf von Northeim
--------------
um 965-15.8.1004
 

Nach R. Wenskus Sohn des Grafen Siegfried II. im Hassegau und der Christina, Tochter vom BILLINGE Wichard
Nach A. Thiele eventuell Sohn eines Grafen Otto, der um 950 erwähnt wird
Nach A. Wolf Sohn des Grafen Siegfried I. von Luxemburgund der Hadwig; Bruder der Kaiserin Kunigunde
 

Brandenburg Erich: Seite 94
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen."

VII 50 b SIEGFRIED, Graf von Luxemburg
---------------------------------------------------------
* ca. 922, + 998 15.VIII.

Gemahlin:
------------
vor 964
HEDWIG

weiterer Sohn:
VIII ... SIEGFRIED
-------------------------
* ca. 965, + 1002

983 und 985 als Sohn des Grafen Siegfried genannt; er ist identisch mit Siegfried Graf von Northeim



Thiele, Andreas: Tafel 170
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1"

SIEGFRIED I.
-------------------
   + 1004

Eventuell Sohn eines Grafen Otto, der um 950 als Getreuer Kaiser OTTOS I. DES GROSSEN erwähnt wird

Siegfried I. war zwischen 982-1002 als Graf von Northeim mit Grafenrechten unter anderem im Hessengau, Moringergau und Rittigau greifbar.



Wolf Armin: Seite 405
**********
"Zur Kontroverse um die Herrschaft der Grafen von Northeim aus dem Hause Luxemburg."

SIEGFRIED (VON LUXEMBURG)
----------------------------------------------
* ab c 950/55, + August 15 (Jahr ?)

filius Sicconis comitis im Heeresaufgebot 983
Sigifrido comitis filio 985

meines Erachtens = Siegfried (von Northeim)
ad Northeim, Sigifridi comitis curtem 1002, + 1004

  a oo ab c 970/75
          MATHILde (<Benno/Bernhard)
                    + vor 1002

  b oo vor 1002
         ETHELINDE (Mutter der KATLENBURGER)
                   +



Weinfurter Stefan: Seite 52,95
***************
"Heinrich II. (1002-1024) Herrscher am Ende der Zeiten"

Auf der Weiterreise aber wurde Markgraf Ekkehard von Meißen am 30. April 1002 in Pöhlde von sächsischen Adligen, den Söhnen des Grafen Siegfried von Northeim (gest. 1004), Siegfried dem Jüngeren und Benno, sowie Heinrich und Udo von Katlenburg, erschlagen. Über das Motiv wird gerätselt. Vielleicht wollte man damit die unerhörte Schmach rächen, die den beiden kaiserlichen Schwestern zugefügt worden war. Es ist sogar erwogen worden, ob damit nicht ganz gezielt ein Gegenspieler HEINRICHS II. um die Königswürde aus dem Weg geräumt werden sollte.
Auch Graf Siegfried von Northeim (gest. 1004), dessen Grafschaft sich nicht weit von Kaufungen befand, könnte ein Bruder Kunigundes gewesen sein, dessen Söhne Siegfried und Benno also ihre Neffen.

Görich Knut: Seite 157,173
***********
"Otto III. Romanus Saxonicus et Italicus."

Weil die Tat jedoch ursprünglich nicht in Pöhlde, sondern in Northeim begangen werden sollte, dort allerdings von der Stiefmutter der beiden Grafensöhne verhindert werden konnte, liegt die Schlußfolgerung nahe, dass auch der Vater, Graf Siegfried I. von Northeim, ein Gegner Ekkehards war. Im Gefolge OTTOS III. ist der NORTHEIMER denn auch ebensowenig belegbar wie Graf Wilhelm II. von Weimar und Markgraf Liuthar.
 
 
 
 
 

  1. oo Mathilde
                  -

  2. oo Ethelinde
                -
 
 
 
 

Kinder:
2. Ehe

  Siegfried II.
        - wohl 1025

  Benno
         - um 1049
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Annalista Saxo: Reichschronik Seite 89 - Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Seite 94 - DEUTSCHE FÜRSTEN DES MITTELALTERS. Fünfundzwanzig Lebensbilder. Edition Leipzig 1995 Seite 110,155 - Görich Knut: Otto III. Romanus Saxonicus et Italicus. Jan Thorbecke Verlag Sigmaringen 1995 Seite 157,173 - Lange, Karl-Heinz: Die Grafen von Northeim (950-1144). Politische Stellung, Genealogie und Herrschaftsbereich. Beiträge zur Geschichte des sächsischen Adels im Hochmittelalter Dissertation Kiel 1958 Seite 12-18 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 171 - Thietmar von Merseburg: Chronik. Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe, Seite 116,126,198,200,232 - Weinfurter, Stefan: Heinrich II. (1002-1024) Herrscher am Ende der Zeiten, Verlag Friedrich Pustet Regensburg 1999, Seite 52,95,189 - Wolf Armin: Die Herkunft der Grafen von Northeim aus dem Hause Luxemburg und der Mord am Königskandidaten Ekkehard von Meißen 1002. Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte Band 69 1997 Seite 428-440 - Wolf Armin: Zur Kontroverse um die Herrschaft der Grafen von Northeim aus dem Hause Luxemburg. Rheinische Vierteljahresblätter Jahrgang 65 2001, Seite 400-406 -