Heinrich VI.                                              Graf von Görz (1385-1454)
-------------
8.4./22.6.1376-18.3.1454
 

Sohn des Grafen Meinhard VI. von Görz aus seiner 2. Ehe mit der Utelhild von Mätsch, Tochter von Vogt Ulrich IV.
 

Heinrich VI. folgte als Graf von Görz und Kirchberg, wurde Statthalter von Belluno und Feltre, Landeshauptmann von Krain und Pfalzgraf von Kärnten. Er war ein ungehobelter Rohling und Trinker und ein schroffer Gegner seiner 2. Frau, die zu HABSBURG neigte, während er Anhänger der Grafen von Cilli war, weshalb er 1443 und 1452-1454 von ihr inhaftiert wurde. Er vergrößerte das politische und finanzielle Debakel seines Hauses und schloss mit HABSBURG einen Erbvertrag, was die Gegensätze zu Bayern und Venedig verstärkte.
 
 
 
 

  31.1.1400
  1. oo Elisabeth von Cilli, Tochter des Grafen Hermann II.
                -   1424/26

 
  2. oo Katharina von Gara, Tochter des ungarischen Palatins Miklos
                -   1471/83
 
Katharina war 1454/55 entgegen dem Testament ihres Mannes Regentin und wurde durch Haft zum Verzicht gezwungen.
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Anna
        -
 
 oo Brunoro del la Scala
             -21.11.1434
 
  Margarete
        -8.1.1450

  oo Johann Graf von Oettingen-Wallerstein
             -10.5.1449

2. Ehe

  Johann II. Graf von Görz (1454-1462)
   um 1433-7.3./22.5.1462

  Leonhard Graf von Görz
  1440-12.4.1500
 
  Ludwig
        -   1457