Margarete von Luxemburg             Gräfin von Saint Pol (1430-1431)
---------------------------------
1366-   1431
 

Älteste Tochter des Grafen Guido von Ligny-Roussy-St. Paul aus dem Hause LUXEMBURG und der Mathilde von Chatillon, Erb-Tochter Johanns von St. Paul; Schwester des Grafen Walram III. von St. Pol
 

Thiele, Andreas: Tafel 72
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1"

MARGARETE
--------------------
    +

  1. oo PETER D'ENGHIEN, Graf di Lecce
                   +   1384

  2. oo JOHANN VON WERCHIN, Seneschall von Hennegau
                      + -25.10.1415 gefallen



Alvermann, Andrea:
****************
"Geschichte der Grafschaften, Ländereien & der Stadt Saint Pol."

KAPITEL 54

Anno 1430 wird Philipp von Burgund [323 PHILIPPE: Philipp I. (* 25.7.1404 Brüssel, + 4.8.1430 Löwen), Graf von Ligny und Saint Pol (1415-1430), Herr von Waelheim, Ruhwart von Brabant (1420-1427), Herzog von Brabant (1427-1430)], Graf von Saint Pol, Herzog von Brabant, Lothringen usw. vom Tode abberufen und scheidet ebenfalls aus diesem Leben. Beerbt wurde er in den Herzogtümern Brabant und Lothringen durch Herzog Philipp den Guten von Burgund, Graf von Flandern und Artois. Doch in der Grafschaft Saint Pol folgte ihm Margarete von Luxemburg [289
MARGUERITE: Margarete von Luxemburg (* 1366, + 1431)], Walrams [285 WALLERAND DE LUXEMBOURG: Walram III. von Luxemburg (* 1357, + 25.10.1415), Graf von Saint Pol (1371-1415)] Schwester, seine Großtante.

XIX                  Margarete von Luxemburg, neunzehnste Gräfin von Saint Pol

KAPITEL 55

Anno 1430. Margarete von Luxemburg, Herrin von Beaurevoir, die bereits hoch betagt und altersschwach war, folgte ihrem Großneffen Philippp in der Grafschaft Saint Pol. Sie liebte zärtlich ihren Neffen Johann von Luxemburg [303 JEAN: Johann III. (* 1388, + 1440), Graf von Ligny (1431-1440)], den Sohn ihres Bruders Johann [286 JEAN DE LUXEMBOURG: Johann II. von Luxemburg (* 1370, + 2.7.1397), Graf von Brienne], ganz zum Missfallen Peters [297 PIERRE: Peter I. von Luxemburg (* 1390, + 21.8.1433), Graf von Saint Pol (1431-1433), Conversano und Brienne, Herr von Enghien, Richebourg und Arckinghem, Schlossherr von Lille.] und Ludwigs [298 LOUYS: Ludwig von Luxemburg (* 1391, + 18.9.1443), Erzbischof von Rouen seit 1436], seiner älteren Brüder. Diese sahen, dass Margarete ihm aufgrund dieser Freundschaft heute diesen Grund und Boden, morgen jenen gab und wie so oft, entflammte das die Leidenschaft in ihnen und sie konnten die Vorwürfe und Schändlichkeiten nicht verbergen, die sie gelegentlich heimlich vorbrachten. So kam es, dass diese bösen Absichten nach dem Verscheiden besagter Tante Margarete durch eine Einigung besänftigt wurden, welche sie miteinander trafen.
Ein ganzes Jahr verging, bis der Sensenmann besagte Margarete zu sich holte und ihr Neffe Peter ihr in der Grafschaft Saint Pol folgte.
 
 
 
 

  1. oo Peter d'Enghien Graf di Lecce
                   -   1384

  2. oo Johann von Werchin
                  -25.10.1415 gefallen
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Alvermann, Andrea: Geschichte der Grafschaften, Ländereien & der Stadt Saint Pol. Übersetzung aus dem Mittelfranzösischen - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 72 -