Margarete d'Enghien                     Gräfin von Brienne
-------------------------                      Herrin von Beauvoir
1372-   1433
 

Erb-Tochter des Titular-Herzogs von Athen Ludwig d'Enghien
 

Lexikon des Mittelalters: Band II Spalte 684
********************
Brienne
---------

Grafenfamilie aus der Champagne, die durch Unternehmensgeist und glückhafte Heiraten zu einer der bedeutendsten Dynastien des spätmittelalterlichen Europas aufstieg

[1] GRAFSCHAFT und HAUPTLINIE
 

Gautiers Witwe, Jeanne de Chatillon (+ 1355), führte die Vormundschaftsregierung für Gautier VI., Graf von Conversano, während dessen Minderjährigkeit. Gautiers VI. weitgespannte militärischen und politischen Aktivitäten als Parteigänger der ANJOU in Italien gipfelte in seiner Herrschaft als Signore von Florenz 1342-1343. Nach Gautiers Tod in der Schlacht bei Poitiers (1356) erbte seine Schwester Isabella, deren Gatte Gautier IV. von Enghien ebenfalls bei Poitiers gefallen war, die Grafschaften Brienne, Conversano und Lecce, die, gemeinsam mit dem Titular-Herzogtum Athen, somit an das Haus ENGHIEN fielen (Sohier, + 1367; Gautier, + 1381; Louis). 1386 ging Brienne durch die zweite Heirat der Tochter des Louis d'Enghien, Marguerite, mit Johann von Luxemburg an das Haus LUXEMBURG über. Nach der Hinrichtung des Ludwig von Luxemburg, Graf von St-Pol und Connetable de France (1475), unter König Ludwig XI. übertrug sie dieser im Januar 1476 an Karl I. von Amboise, doch wurde sie von König Karl VIII. an Anton I. von Luxemburg, den Sohn des Hingerichteten, zurückgegeben.



Margarete war die Erbin von Brienne, Conversano, Piney und Goy-sur-Pieton.

Alvermann, Andrea:
****************
"Geschichte der Grafschaften, Ländereien & der Stadt Saint Pol."

KAPITEL 44

Mit Mathilde hatte er folgende Kinder:
   1.  Walram [285 WALLERAND DE LUXEMBOURG: Walram III. von Luxemburg (* 1357, +
       25.10.1415), Graf von Saint Pol (1371-1415).]
   2. Johann [286 JEAN DE LUXEMBOURG: Johann II. von Luxemburg (* 1370, + 2.7.1397), Graf
       von Brienne.]
2.  Johann von Luxemburg, war Herr von Beauvoir und Bohain [292 BOHAIN, BOHAM.]. Er ehelichte (wie Jakob Meyer [293 JACQUES MEYERE] behauptet) Jakobäa von Bayern [294 JACQUELINE DE BAUIERE.], eine Frau von scharfem Geist und äußerst lebhaftem Gemüte. Doch nach Ludwig Brezin [295 LOUYS BREZIN.] vereinte er sich mit Margarete, Gräfin von Conversano und Brienne, Herrin von Enghien [296 MARGUERITE, COMTESSE DE CONUERSAN, BRIENNE, DAME D'ENGHIEN: Margarethe von Enghien-Brienne (* 1372, + 1433).], mit ihr zeugte er:
     1. Peter [297 PIERRE: Peter I. von Luxemburg (* 1390, + 21.8.1433), Graf von Saint Pol
         (1430-1433), Conversano und Brienne, herr von Enghien, Richebourg und Arkinghem,
         Schlossherr von Lille.], der Graf von Saint Pol wurde.
     2. Ludwig [298 LOUYS: Ludwig von Luxemburg (* 1391, + 1443).], der erst Bischof von
         Therouanne, dann Erzbischof von Rouan [299 ROUAN: 7600 Rouen, Erzbistum.], französischer
         Kanzler am Hofe des englischen Königs [300 Wohl Heinrich VI. (* 6.12.1421 Windsor, +
         21.5.1471 London,Tower), König von England (1422-1461).] war. Er erbte von seinen Eltern
         Huclier [301 HUCLIERS EN BOULONGNOIS] und Tangry mitsamt ihren Schlössern und
         Apanagen und starb anno 1443 in England. Sein Leib ruht in besagtem Königreich, in der
         Kathedrale von Elie [302 ELYE, ELIE], deren Bischof er ebenfalls war.
     3. Johann [303 JEAN: Johann III. (* 1388, + 1440), Graf von Ligny (1430-1440)], der Graf von
         Ligny war und Johanna von Bethune, Vicomtesse von Meaux [304JEANNE DE
         BETHUNE: Johanna von Bethune-Meaux (* 1388, + 1447).], Witwe von Robert von Bar [305
         ROBERT DE BAR: Roberet von Bar (* 1385, + 1425), Graf von Marle und Soissons
         (1405-1415).], Graf von Marle und Soissons ehelichte, die ihm einen Sohn schenkte.
     4. Es gab auch eine Tochter [306 Johanna (* 1392) oder Katharina (* 1395) von Luxemburg.] (ich
         weiß ihren Namen nicht). Sie wurde mit Herrn Ludwig von Ghistelle [307 LOUYS DE
         GHISTELLE] verheiratet.
 
 
 
 

1. oo N.N.
                -

   um 1387
  2. oo Johann II. von Ligny Seigneur von Beauvoir
          1370-2.7.1397
 
 
 

Kinder:
2. Ehe

  Johanna
  1392-   1420

  1. oo Ludwig von Ghistelles
                    -25.10.1415

  2. oo Johann IV. von Melun Burggraf von Gent
                  -   1484

  Ludwig Erzbischof von Rouen
  1391-18.9.1443

  Johann III.
  1338-   1440

  Peter I.
  1390-21.8.1433
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Alvermann, Andrea: Geschichte der Grafschaften, Ländereien & der Stadt Saint Pol. Übersetzung aus dem Mittelfranzösischen Kapitel 44 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 72 -