Jakob von Luxemburg                   Seigneur von Richebourg
---------------------------
um 1420/25-20.8.1487
                    Nantes

Begraben: Kloster von Cercamp
 

Jüngerer Sohn des Grafen Peter I. von St. Paul aus dem Hause LUXEMBURG und der Margarete von Baux, Tochter des Herzogs Franz I. d'Andria
 

Thiele, Andreas: Tafel 72
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1"

JAKOB
-----------
    + 1487

Seigneur de Richebourg

Jakob wurde als burgundischer Parteigänger Mitglied im Orden vom Goldenen Vließ, war Diplomat, Feldherr und Mitglied der "Ligue du Bien public". Er machte die Schlacht bei Montlhery mit, lag 1474/75 mit vor Neuß, geriet in französische Haft und wurde Parteigänger König Ludwigs XI.

  oo ISABELLA DE ROUBAIX
                +

Tochter des Peter und der Margarete de Ghistelles, Cousine
Erbin von Roubaix/Broeuq



Alvermann, Andrea: Kapitel 57
****************
"Geschichte der Grafschaften, Ländereien & der Stadt Saint Pol."

KAPITEL 57

Margarete von Beaux [339 MARGUERITE DES ESBAUX: Margarete von Baux (* 1394, + 15.11.1469).], die Schwester des Herzogs Danet in Sizilien, seine Gemahlin schenkte ihm reichlich Nachkommen.
3. Jakob, Herr von Richebourg [365 JACQUES DE RICHEBOURG: Jakob von Luxemburg
(* 1422,+ 1487), Herr von Richebourg.]: Nach dem Tod des Herzogs Karl von Burgund [366
CHARLES DE BOURGOGNE: Karl der Kühne (* 10.11.1433, + 5.1.1477), Herzog von Burgund (1467-1477).] ergriff er die Partei des französischen Königs [367 Ludwig XI. (* 3.7.1423,
+ 30.8.1483), König von Frankreich (1461-1483).] und verstarb anno 1487.
4. Jakobäa [368 JACQUELINE: Jakobäa von Luxemburg (* 1416, + 30.5.1472).], Gemahlin in erster Ehe von Johann von Lancaster [369 JEAN DE LANCASTRE: Johann (John) von Lancaster (* 20.6.1389, + 14.9.1435), Herzog von Bedford, Regent von Frankreich. Er war in erster Ehe mit Anna von Burgund verheiratet.], Herzog von Bedford. Nachdem dieser anno 1435 verstarb, verband sie sich in zweiter Ehe mit Richard Dondeville [370 RICHARD DONDEUILLE, SEIGNEUR DE RIUIERS: Richard III. Woodville (* 12.8.1469 hingerichtet), Graf von Rivers, 1. Lord Wydeville von Rivers.], Herr von Rivers [371 RIVIERES.], von dem sie eine Tochter [372 Elisabeth Woodville
(* 1437, + 8.6.1492).] bekam, die König Eduard IV. von England [373 EDOUARD: Edward IV. (* 28.4.1442, + 9.4.1483), König von England (4.3.1461-3.10.1470 und 11.4.1472-1483).] ehelichte.
5. Isabelle[374 ISABELLE, Isabella von Luxemburg (* ca. 1425, + 1472) heiratete am 9.1.1443 Karl I. von Maine.], Gemahlin von Charles, Graf von Maine [375 CHARLES DU MAINE, Karl von Maine (* 14.10.1414, + 10.4.1472), Angehöriger des Hauses ANJOU, VALOIS.].
6. Katharina[376 CATHERINE, Katharina (* ca. 1431, + 1476), Herzogin von Bretagne, heiratete am 2.7.1445 Arthur von Bretagne.], Gemahlin des Herzogs Arthur von Bretagne [377 ARTHUS DE RICHEMONT DUC DE BRETAINE: Arthur III. (* 24.8.1393, + 26.12.1458), Herzog von Bretagne (1457).].

KAPITEL 68

Anno 1487 ließ Jakob von Luxemburg, Herr von Richebourg, Sohn des Grafen Peter [297
PIERRE: Peter I. von Luxemburg (* 1390, + 21.8.1433), Graf von Saint Pol (1430-1433), Conversano und Brienne, Herr von Enghien, Richebourg und Arckinghem, Schlossherr von Lille.] von Saint Pol, Gemahl der Elizabeth [439 ISABEAUX DE ROUBAIX, ELISABETH: Elisabeth und Isabeau bzw. Isabelle sind im Mittelalter häufig Synonyme.], Herrin von Roubaix, sich von Gevatter Tod verführen. Er hat ein ganz wunderbares Grabmal im Kloster von Cercamp erhalten, auf welchem auf einem hohen, weiten Marmor folgende Grabinschrift eingeleght ist:
Hier ruht Jakob von Luxemburg,
Großer, mächtiger, edler Herr,
Ehemals Herr von Richebourg,
Tapferer, ehrevoller Ritter,
Zeigte er in der Rüstung seinen Mut,
An mehreren Gedenkstätten,
War er kühn und unternehmungslustig;
Er trug den Orden des Königs von Frankreich [440].
Im August, am zwanzigsten Tage,
Vierzehnhundertsiebenundachtzig,
In Nantes, das sich an die Seine [441] schmiegt,
Verschied seine Person.
Katholisch und guten Sinnes,
Betet zu Gott, Ihr, die Ihr diese Zeilen lest,
Möge die Seele jenes Leibes,
der unter dieser Platte ruht,
im Paradiese Aufnahme finden.

[440 Wahrscheinlich der Orden von St. Michel, der von Ludwig XI. eingeführt wurde.]
[441 Nantes liegt nicht an der Seine. Daher muss hier ein Schreibfehler vorliegen. Wahrscheinlich ist Mantes-la-Ville gemeint.]

Isabella, Herrin von Roubaix, Gemahlin besagten Jakobs, starb kurze Zeit darauf; sie erhielt ihr Grabmal in besagtem Dorfe Roubaix, in der Kapelle eines Hospizes, das sie zuvor dort gegründet hatte, um zwölf arme kranke Frauen aufzunehmen und ihnen zu helfen.
 
 
 

  oo Isabella von Roubaix, Tochter Peters
            - nach 1487

     Erbin von Roubaix und Broeucq
 
 
 
 

Kinder:

  Isabella Erbin von Richebourg-en-Artois
       -

  oo Johann von Melun
              -   1502

  Luise
         -   1518

  1. oo Johann von Ghistelles
                  -

  2. oo Anton I. von Croy Graf de Sempy
                  -   1546

  Jolanthe Erbin von Roubaix
         -   1533

  oo Nikolaus von Werchin
               -
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Alvermann, Andrea: Geschichte der Grafschaften, Ländereien & der Stadt Saint Pol. Übersetzung aus dem Mittelfranzösischen Kapitel 57,68 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 72 -