Felicitas von Luxemburg                Gräfin von Löwen-Gaesbeck
------------------------------               Priorin des Klosters Beaumont
1286-6.10.1336
         Valenciennes

Begraben: Kloster Beaumont
 

Tochter des Grafen Heinrich VI. der Verdammte von Luxemburg und der Beatrix von Avesnes, Tochter von Graf Balduin zu Beaumont; Schwester von Kaiser HEINRICH VII.
 

Schwennicke Detlev: Tafel 82
*****************
"Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1"

FELICITAS
----------------
    + als Priorin 6.X.1336

Begraben: Kloster Beaumont

1312 Nonne zu Beaumont in Valenciennes

  oo Brüssel 4.X.1289
       JOHANN genannt TRISTAN VON LÖWEN (Brabant)
                 + 8.II.1309/17.VI.1311
Herr von Gaesbeek, Herstal und Montcornet

Begraben: Brüssel Franziskanerkirche



Thiele Andreas: Tafel 222
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte"
Band I, Teilband 1 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser I

FELICITAS
-----------------
    + 1336

  oo Johann Tristan, Graf von Löwen



Felicitas starb als Priorin des Klosters Beaumont, in das sie am 12.3.1312 als Nonne eingetreten war.

Leo Heinrich Dr.: Seite 527
**************
"Zwölf Bücher niederländischer Geschichten"

Heinrich III. von Luxemburg war verheiratet mit Beatrix, der Tochter Balduins d'Avesnes, des Herrn von Beaumont, welche ihm als Mitgift die hennegauischen Lehen Dourlers, Tyrimont und Coussorre zubrachte. Er hinterließ von ihr drei Söhne und drei Töchter: Heinrich IV. von Luxemburg, Walram, welcher die hennegauischen Lehen erhielt, und Balduin, nachmals Erzbischof von Trier. Die Töchter wählten alle das Klosterleben, die mittlere nachdem sie zuvor mit Jean van Loewen, Baron von Gaesbek und Herstal, vermählt gewesen war.

Schneider Friedrich: Seite 34
****************
"Kaiser Heinrich VII. Dantes Kaiser."

Dazu kam, daß unser Graf Heinrich durch seine zahlreichen Verwandten oft in erhebliche Schwierigkeiten geriet. Bald galt es, Renten und Entschädigungen, Lösegelder und Schadenersatz zu zahlen oder einem Kloster Zuwendungen zu machen, in das seine SchwesterMargarete als Nonne eingetreten war oder für eine andere Schwester, Felicitas, die Mitgift aufzubringen.
 
 
 
 

  4.10.1298 Brüssel
  oo Johann von Löwen, Herr von Herstal
        ca. 1275/80- nach 8.2.1309/17.6.1311
 
 
 
 

Kinder:

  Heinrich II. Graf von Löwen-Gaesbeck
  ca. 1300-2.2.1323/Aug.1324

  Beatrix von Löwen-Gaesbeck
  ca. 1300/05- nach 7.2.1339
                    Valenciennes
2.7.1324
  oo Heinrich VI. Herzog von Kärnten-Tirol
      um 1265/73-2.4.1335

  Johann Graf von Löwen-Gaesbeck
  um 1308-6.(23?).8.1324
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Leo Heinrich Dr.: Zwölf Bücher niederländischer Geschichten. Eduard Anton Verlag Halle 1832 Seite 527 - Schneider Friedrich: Kaiser Heinrich VII. Dantes Kaiser. W. Kohlhammer Verlag Stuttgart-Berlin 1943 Seite 34 - Schwennicke Detlev: Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1, Vittorio Klostermann GmbH Frankfurt am Main 1998 Tafel 82 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 222 -