Hermann                                        Graf in Thüringen
-------------
1089-13.7.1114 oder 1116
          Burg Hammerstein
 

Ältester Sohn des Grafen Ludwig II. der Springer in Thüringen aus dem Hause der LUDOWINGERund der Adelheid von Stade, Tochter von Graf Lothar Udo II.
 

Brandenburg Erich: Tafel 13 Seite 26
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen."

XII. 103 b. HERMANN
-------------------------------
* ca. 1090, + 1114 11.VI. im Gefängnis



Schwennicke Detlev: Tafel 145
*****************
"Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1"

HERMANN
----------------
    + 11.VI.1114 als Gefangener von Kaiser HEINRICH V.
      Burg Hammerstein



Thiele, Andreas: Tafel 178
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1"

HERMANN
----------------
    + 1114

Hermann wurde 1112 inhaftiert und starb in kaiserlicher Geiselhaft.



Fenske Lutz: Seite 150,243,253
***********
"Adelsopposition und kirchliche Reformbewegung im östlichen Sachsen "

Als kaiserfeindlich eingestellten Fürsten darf man sicherlich den thüringischen Grafen Ludwig ansprechen, der in Lippoldsberg gemeinsam mit seinem Sohn Hermann und seinem Bruder Berengar anzutreffen ist.
In einer Urkunde von 1110, durch die Graf Ludwig der Springer die Kirche in Sangerhausen dem Kloster Reinhardsbrunn übertrug, findet sich die engere Familie vereint aufgeführt, da bei dieser Handlung außer ihm selbst seine Gattin Adelheid, seine Söhne Hermann, Ludwig, Heinrich und Konrad sowie Bertrada, die Gattin seines Bruders Berengar, mit ihrem Sohn Konrad, dem Neffen Ludwigs, anwesend waren.
Die Entfremdung machte dann auch Ludwig zu einem erbitterten Gegner des Kaisers. Dabei gehörte der Graf zu denjenigen, die seine Feindschaft am härtesten zu spüren bekamen. So starb sein Sohn Hermann in kaiserlichem Gewahrsam auf der Burg Hammerstein, und Ludwig selbst wurde fast drei Jahre von HEINRICH V. gefangen gehalten.
 
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen. Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Tafel 13 Seite 26 - Chronik von St. Peter zu Erfurt - Fenske, Lutz: Adelsopposition und kirchliche Reformbewegung im östlichen Sachsen. Vandenhoeck & Ruprecht Göttingen 1977, Seite 144,150,243,245,253 - Schwennicke Detlev: Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1, Vittorio Klostermann GmbH Frankfurt am Main 1998 Tafel 145 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 178 -