Walram                                       Graf von Jülich (1278-1297)
-----------
    -   1297
 

2. Sohn des Grafen Wilhelm IV. von Jülich aus seiner 1. Ehe mit der Margarete von Geldern, Tochter von Graf Gerhard IV.
 

Walram war bis 1279 Probst zu Aachen und folgte 1278 dem Vater als Graf zu Jülich, da sein älterer Bruder Wilhelm zusammen mit dem Vater in Aachen erschlagen wurde. Er war ein erbitterter Gegner der Erzbischöfe von Köln und Parteigänger des Herzogs von Brabant und anderer westfälischer Großer im Limburg-Erbkrieg. In der Schlacht bei Worringen 1288 setzte er Erzbischof Siegfried gefangen, sicherte damit endgültig die Vormacht gegenüber den Erzbischöfen, gewann unter anderem Zülpich dazu und sicherte alle anderen Lehen. Er führte viele typische Fehden mit den Nachbarn.
 
 
 
 

  1296
   oo Maria von Brabant, Enkelin Herzog Heinrichs III.
               - vor 31.1.1331
 
 
 
 

Kinder:

  Wilhelm
        -