Bertha von Schwarzburg-Käfernburg     Gräfin von Groitzsch
---------------------------------------------
um 1100- nach 1137
 

Tochter des Grafen Günter I. von Schwarzburg-Käfernburg und der Mechthild von Kiew-Wladimir, Tochter von Fürst Jaropolk
Detlev Schwennicke sieht in Bertha eine Bertha von Gleissenberg, Tochter des Pfalzgrafen Friedrich III. von Goseck
 

Schwennicke Detlev: Tafel 13 B
*****************
"Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1"

HEINRICH
---------------
    + Mainz 31.XII.1135

1124 BURGGRAF von MAGDEBURG
nach 1128 MARKGRAF der OSTMARK
1131 MARKGRAF der LAUSITZ und VOGT von KLOSTER NEUWERK zu Halle
Stiftet mit seiner Gemahlin 1133 Kloster BÜRGEL

  oo BERTHA VON GLEISSBERG
                + nach 1137

Tochter von Friedrich III. von Goseck



Thiele, Andreas: Tafel 432
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 2 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser II"

BERTHA
-------------
    +

  oo HEINRICH I. VON GROITZSCH, Burggraf von Magdeburg
                + 1135



Pätzold Stefan: Seite 166,179,223
*************
"Die frühen Wettiner. Adelsfamilie und Hausüberlieferung bis 1221"

Die Marienkirche in Osterweine, einem in jener Zeit nördlich von Zwickau gelegenen Dorf, war im Jahre 1118 durch Bertha, der Ehefrau Heinrichs von Groitzsch, gestiftet und dem Kloster Posa geschenkt worden.
An der Spitze dieses Vorganges standen die Stiftungen Wiprechts I. von Groitzsch in Pegau und diejenige seiner Schwiegertochter, der SIZZONIN Bertha, in Bürgel.
 
 
 
 

  oo Heinrich Graf von Groitzsch
  x    um 1090-31.12.1135
 
 
 

Literatur:
-----------
Pätzold, Stefan: Die frühen Wettiner. Adelsfamilie und Hausüberlieferung bis 1221, Böhlau Verlag Köln 1997 Seite 166,179,223 - Schwennicke Detlev: Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1, Vittorio Klostermann GmbH Frankfurt am Main 1998 Tafel 13 B - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 2 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser II, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 432 -