Udalschalk                                   Graf im Lurngau
---------------
um 1050
20.11.1115 

Begraben: Sueben

Nach W. Wegener jüngerer Sohn des Grafen Hartwig II. an der unteren Amper ( 9.9.1068/69) und der Aviza von Kühbach, Tochter von Graf Altmann II. an der Isar ( um 1047) und der Irminpurc
Bruder von Graf Ernst I. von Grögling und Ottenburg (
12.11.1096/97), Graf Adalbert von Ortenburg [Kärnten] ( 8.1096), Richlint, Gräfin N.N. von Weyarn
Nach D. Schwennicke Sohn oder Nachkomme des Grafen Altmann von Freising (
1047)
Nach Gottfried Mayr Sohn des Grafen Hartwic II. von Berghofen und der Aviza von Kühbach, Tochter von Graf Altmann II.; Bruder von Ernst I. und Richlint
Neffe oder Verwandter von Papst Viktor II. (
28.5.1057)

Schwennecke Detlev: Tafel 32
******************

"Europäische Stammtafeln. Neue Folge Band XII"

UDALSCHALK
----------------------
   
20.XI.1115

GRAF im LURNGAU
1068/um 1115

  I. oo EMMA VON LECHSGEMÜND
             

Tochter von Graf Kuno

 II. oo ADELHEID VON KRAIN um 1090/um 1115
               
1122

Witwe von Friedrich Domvogt von Regensburg
Tochter von Markgraf Ulrich I.


Schwennicke Detlev: Tafel 88
******************
"Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1"

EMMA
-----------
   
1100

  oo UDALSCHALK III., Graf im Lurngau
              
20.XI.1115

Thiele Andreas: Tafel 167
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser I"

ADELHEID
----------------
  

  oo FRIEDRICH II. Domvogt (siehe LUITPOLDINGER)
            um 1100


GENEALOGISCHE TAFELN ZUR MITTELEUROPÄISCHEN GESCHICHTE
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Wegener Dr. Wilhelm: Seite 224
******************

8. UDALSCHALK I.

F. siehe 3 zu 1068 2/4 und Vorbemerkung;
c 1068 comes Oudalscalh gibt nach Tegernsee für seinen dort zum mönchischen Leben bestimmten Sohn (gleichen Namens) Gut zu Sauerlach AG Wolfratshausen an Abt Siegfried (1048-1068) nQ 9, 46 f n 59
c 1070 Premersdorf nordöstlich Sachsenburg (Lurnfeld) Oudalscalchus comes Acta Tirol. 1, 62, n 168; vgl. n 203, n 226, n 228;
c 1070 Lurn in der Grafschaft Oudalscalchs ebenda 78 n 216
c 1075 Steindorf bei Pusarnitz ebenso 88 n 231
c 1075 Winklern (Mölltal) ebenso 98 n 274
c 1080 Malta in Gmünd Ober-Kärnten ebenso 106 n 298
(1062/88) zur Zeit des Erzbischofs Gebhard von Salzburg tauschen die Eltern des Bischofs Altmann von Trient Hengiste (St. Lorenzen bei Wildon, Steiermark) gegen das Eigengut Cidlarn (Zeitlarn G Oberzeitlarn AG Burghausen) ein, aus der Urkunde dd. Salzburg 1126 26/8 Salzb. UB 2, 203 f n 134, siehe 21
(1102) Heinrich, Sohn des Herzogs Welf I., macht eine Seelgerätschenkung nach Rottenbuch, Zeuge Udelscalc comes (als Grafenstellvertreter für den unmündigen Grafen Adalbert II. im Wip- und Norital) Acta Tirol. 141 n 409
1103 Herzog Heinrich von Kärnten macht für seine Familie eine Seelgerätstiftung nach St. Lambrecht, Zeugen Oudalscalcus comes... filius Oudalscalci comitis Steierm. UB 1, 108 ff n 94 f
(1106?) Friedericus de Tengile, comes Wotiscalcus Kärnt. UB 3, 215 n 532
c 1115 comes Oudalscalcus et coniunx Adelheit übergeben ihrem (Sohne) Altmann (21) Suben (am Inn bei Schärding) und den Altar des hl. Lambert den dortigen Klerikern zu Eigen nach der Bestimmung ihrer Vorfahren, Zeugen Fridericus comes de Tengilingen et filius eius Chunrat OÖ UB 1, 425 n 1

c 1115 20/11 Rosazz: Wodalscalcus comes. Emma comitissa Wiesflecker n 153 St. Andreas an der Traisen (21/11): Oudalscalus comes conversus Necr. 5, 362
begraben mit der Gattin in Suben siehe 18 zu c 1135.

Gemahlin:
-------------
1. Emma, Tochter Kunos von Lechsgemünd (siehe dort n 8)
2. Adelheid siehe oben c 1115, Tochter des Markgrafen Ulrich I. von Krain (
1070)
in 1. Ehe mit Domvogt Friedrich I. von Regensburg (
1095/1100) verheiratet siehe Domvögte n 2;
c 1120 Adelheid comitissa gibt mit ihrem Sohne Altmann Kolbnitz südöstlich Vellach Kärnten nach Suben OÖ UB 1, 425 n 2;
c 1122, für sie, seine Mutter, übergab Bischof Ulrich II. von Eichstätt an Tegernsee Besitz zu Eitting, da Adelheid in Tegernsee, wo ihr Stiefsohn Udalschalk (16) Abt gewesen war, gestorben war nQ 9, 120 f n 156; die Ehe Udalschalks mit Adelheid erklärt, wieso Suben, ehedem Formbacher Besitztum, in die Hand des Bischofs Altmann kommen konnte (siehe Formbach n 26)



  1. oo Emma von Lechsgemünd, Tochter des Grafen Kuno
                1100 

  2. oo 2. Adelheid von Krain, Tochter des Markgrafen Ulrich I.
              um 1065
1122
                            Tegernsee
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Konrad Graf im Lurngau Vogt von Aquileja
      
20.1.1112 

  Udalschalk Abt von Tegernsee
       
13.11.1107/08
 
  Adalbero I. Graf im Lurngau um 1135
      

 
  Adelheid vom Lurngau
      
10.3.vor 1120

  oo Burkhard IV. Graf von Moosburg
           
1138
 
  Altmann Bischof von Trient (1123-1149)
      
27.3.1149
 
  Willibirg
      
14.1.

  oo Konrad I. Graf von Dachau
          
1135




Literatur:
------------
Schwennicke Detlev: Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I, 1, Vittorio Klostermann GmbH Frankfurt am Main 1998 Tafeln 144 - Schwennicke, Detlef: Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der Europäischen Staaten. Neue Folge Band XII, Schwaben Tafel 33 - Wegener Dr. Wilhelm: GENEALOGISCHE TAFELN ZUR MITTELEUROPÄISCHEN GESCHICHTE Seite 224 - www.wikipedia.de -