Otto III. der Lahme                        Graf von Geldern (1229-1271)
-------------------------
um 1200-10.1.1271
 

Begraben im Kloster Graefenthal
 

Ältester Sohn des Grafen Gerhard III. von Geldern und der Margarete von Brabant, Tochter von Herzog Heinrich I.
 

Thiele, Andreas: Tafel 2
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

OTTO II. (IV.) "MIT DEM PFERDEFUSS"
--------------------------------------------------------
* um 1215, + 1271

Otto III. der Lahme folgte 1229 dem Vater als Graf von Geldern unter Vormundschaft und unterstützte Holland und den Erzbischof von Bremen gegen die Stedinger. Er war der am meisten vom Königtum abhängige deutsche Fürst im Niederrheingebiet, galt 1247 sogar für etliche Fürsten als deutscher Thronkandidat, wählte seinen Cousin WILHELM VON HOLLAND und half ihm. Er erhielt von ihm unter anderem Nymwegen, das er zur Residenz ausbaute, und Emmerich als Reichsvogteien. Er ließ sich 1247 vom Erzbischof Konrad von Hochstaden-Köln ins anti-staufische Lager ziehen. Er griff oft als Vermittler in die vielen Fehden seiner Umgebung ein, wurde selbst durch Besitzverschachtelungen in Westfalen in viele Fehden mit den Grafen von Ravensberg und Tecklenburg und den Bischöfen von Münster, Osnabrück und Paderborn hineingezogen. Er verbündete sich mit der Stadt Köln und dem JÜLICHER Schwager und nahm mit 1267 Konrads Nachfolger in der Schlacht bei Zülpich gefangen, weshalb er zeitweise gebannt wurde. Er war ein bedeutender Städtegründer (unter anderem Emmerich, Geldern, Arnheim und Doesberg), führte viele Fehden mit Kleve und den Bischöfen von Utrecht um Einfluss am Niederrhein und musste unter anderem seine Ansprüche auf das Salland aufgeben. Er erreichte als Vormund Brabants und Hollands ab 1261/62 eine überragende Position in Nieder-Lothringen und gewann die Hoheit über viele Herrschaften, wie Groenlo, Breedevort und Lichtenvoorde. Er war zeitweise Schirmvogt von Köln.

  1. oo MARGARETE VON KLEVE
                      + 1251

Tochter des Grafen Dietrich V.

  2. oo PHILIPPA DE DAMMARTIN
                   + 1277/81

Tochter des Grafen Simon von Ponthieu, Witwe Graf Rudolfs II. von Lusignan-Issoudun



GELRE GELDERN GELDERLAND: Band I Seite 33
*******************************
"Geschichte und Kultur des Herzogtums Geldern."

IX. 1. OTTO II. DER LAHME/MIT DEM PFERDEFUSS
---------------------------------------------------------------------------
* um 1215, + 10.1.1271

Begraben im Kloster Graefenthal

Graf von Geldern 1229-10.1.1271

a) Erste Ehe vor dem 24.11.1240 Margareta von Kleve (+ 10.9.1251, begraben im Kloster
    Graefenthal), Tochter von Graf Dietrich V. von Kleve (* ca. 1195, + 1260/62) und der Mechthild
    von Dinslaken.
b) Zweite Ehe 1253 mit Philippa de Dammartin (+ 14.4.1277/81, begraben im Kloster Graefenthal),
    Tochter von Simon de Dammartin (+ 1229), Graf von Ponthieu und der Marie von
    Ponthieu-Aumale (+ 1251); Witwe von Raoul de Issodun, Graf und Eu, und von Raoul Herrn von
    Coucy (+ 1250). Philippas Schwester Johanna (+ 1279), Gräfin von Ponthieu und Aumale,
    heiratete König Ferdinand III. den Heiligen von Kastilien (1217-1252) und wurde die
    Stiefmutter des römisch-deutschen Königs ALFONS X. VON KASTILIEN (römisch-deutscher
   König 1257-1272, König von Kastilien 1252-1284).

Kinder aus erster Ehe:
---------------------------
X. 1. Elisabeth
X. 2. Margareta

Kinder aus zweiter Ehe:
-----------------------------
X. 3. Rainald
X. 4. Philippa, Frau von Süsteren
X. 5. Margareta



       1240
      1. oo Margarete von Kleve, Tochter des Grafen Dietrich V.
                       -10.8.1251

   1253
  2. oo 2. Philippa de Dammartin, Tochter des Grafen Simon von Ponthieu
                      -   1277/81

        1. oo Rudolf II. Graf von Lusignan-Issoudun
                         -
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Elisabeth
       -   1315

  oo Adolf VIII. Graf von Berg
             -   1296

  Margarete
          -

um 1262
  oo Enguerrand IV. von Coucy, Graf von Marle
              -   1310

2. Ehe

  Rainald I.
  um 1255-9.10.1326

  Marie
         - um 1306

  Margarete
          -

  oo Dietrich VII. Graf von Kleve
              -   1305

  Philippa
       -

  oo Walram III. Graf zu Valkenburg
               -   1302
 
 
 
 

Literatur:
-----------
GELRE GELDERN GELDERLAND. Geschichte und Kultur des Herzogtums Geldern. Verlag des Historischen Vereins für Geldern und Umgebung 2001 Band I Seite 33 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 2 -