Heinrich II.                                     Graf von Geldern (1138-1182)
---------------
um 1117-4.12.1182
 

Begraben im Kloster Kamp
 

Sohn des Grafen Gerhard II. der Lange von Geldern und der Irmgard von Zütphen, Tochter von Graf Otto II.
 

Thiele, Andreas: Tafel 1
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

HEINRICH II.
--------------------
* um 1117, + 1182

Heinrich II. folgte in Geldern-Zütphen, stand gegen die Bischöfe von Utrecht, gegen Brabant und Holland, schob mit Rodungen einen großen Keil ins Utrechter Bistumsgebiet und musste auf holländischen Druck hin ein Bündnis mit der Stadt Utrecht gegen den Bischof aufgeben. Er stützte sich besonders auf die Erzbischöfe von Köln, die Hauptlehensherren. Er hatte durch den vielen Streubesitz und verschachtelte Rechtsverhältnisse in Friesland und Westfalen viel Streit mit den Bischöfen von Paderborn, Münster und Lüttich und den Äbten von Corvey. Er war ein bedeutender Organisator und Verwalter, achtete auf gute Beziehungen zu Kaiser FRIEDRICH BARBAROSSA, besuchte viele Hoftage, wurde oft als Zeuge in kaiserlichen Urkunden genannt und gewann unter anderem den Zoll von Nymwegen.

  oo AGNES VON ARNSTEIN
                  + um 1175

Tochter und Miterbin des Grafen Ludwig II.



GELRE GELDERN GELDERLAND: Band I Seite 32
*******************************
"Geschichte und Kultur des Herzogtums Geldern."

VI. 1. HEINRICH I.
---------------------------
* um 1117, + 27.5./10.9.1182

Begraben im Kloster Kamp

Graf von Geldern 24.10.1131-1182 (seit ca. 1138 auch Graf von Zutphen)

Heirat um 1135 mit Agnes von Arnstein (+ vor 1179), Tochter des Grafen Ludwig von Arnstein und der Udihildis.

Kinder:
---------
VII. 1. Gerhard III.
VII. 2. Otto
VII. 3. Agnes
Bestattet in Echternach. Heirat 1168 mit Heinrich, Graf von Namen/Namur und Luxemburg (* um 1113, + 14.8.1196), Sohn des Grafen Gottfried von Namur (ca. 1067-1139) und der Ermesinde von Luxemburg (ca. 1080-24.6.1143). Witwer der Laurentia von Elsaß. Agnes wurde 1172 verstoßen.
VII. 4. Adelheid
VII. 5. Margareta
VII. 6. Alberich (?)
(+ 27.3.1150), Bischof von Lüttich 1136-1150. Nach anderer Auffassung stammte er aus dem Grafenhaus von Namur.



um 1135
  oo Agnes von Arnstein, Tochter und Miterbin des Grafen Ludwig  III.
       um 1120- um 1175
 
 
 
 

Kinder:

  Margarete
          - um 1195

  oo Engelbrecht I. Graf von Berg
              - 6.1189

  Agnes
          -

 1168
  oo 2. Heinrich IV. Graf von Namur-Luxemburg
                 -   1196

  Otto I.
        -   1207

  Gerhard (III.) Mitregent zu Zütphen
          - um 1181

  Adelheid
          -4.2.1218

 1175
  oo Gerhard II. Graf von Rhieneck
              -   1194
 
 
 
 

Literatur:
-----------
GELRE GELDERN GELDERLAND. Geschichte und Kultur des Herzogtums Geldern. Verlag des Historischen Vereins für Geldern und Umgebung 2001 Band I Seite 32 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 1 -