Gottfried III.                                             Graf von Arnsberg (1238-1282)
--------------
    -   1282
 

Einziger Sohn des Grafen Gottfried II. von Arnsberg aus seiner 1. Ehe mit der Elisabeth
 

Gottfried III. folgte seinem Vater als Graf von Arnsberg, traf mit seinem RIETBERGER Cousin Konrad I. endgültige Erbabsprachen und behielt allem alten Hausbesitz südlich der Lippe. Er geriet mehr und mehr in Abhängigkeit der Erzbischöfe von Köln, mußte 1267 mit gegen Jülich ziehen (Schlacht bei Zülpich) und sicherte den Rest durch die Burgen Eversberg und Neheim. Er mußte sich 1278 völlig dem Erzbischof Siegfried von Köln unterwerfen und besaß kaum noch Macht und Einfluß in Westfalen.
 
 
 

 
  oo Adelheid von Blieskastel, Tochter des Grafen Heinrich
              -   1272
 
 
 
 

14 Kinder:

  Adelheid
         -
 
  oo Gerhard II. Herr von Dollendorf-Kronenburg
              -
 
  Ida
       - nach 1289
 
  oo Siegfried I. Graf von Wittgenstein-Battenberg
             - um 1287
 
  Gottfried Mitregent des Vaters
         - um 1267
 
  oo Hedwig von Ravensberg, Tochter des Grafen Ludwig
               -   1265
 
  Heinrich
        - wohl 1273
 
  Jutta Nonne zu Soest
       -
 
  Johann Probst in Meschede
         -   1319
 
  Ludwig
         -   1313
 
  Mechthild Erbin von Wewelsburg
          -   1289
 
  oo Heinrich III. Graf von Waldeck
              -   1267
 
  Friedrich
        - um 1276
 
  Agnes Äbtissin von Meschede und Oedingen
          -   1306