Gerberga von Nieder-Lothringen     Gräfin von Löwen
----------------------------------------
ca. 970/75-27.1. nach 1018
 

Tochter des Herzog Karl von Nieder-Lothringen und der Adelheid von Troyes, Tochter von Graf Heribert III.
 

Brandenburg Erich: Tafel 5 Seite 10
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen"

VIII. 63. GERBERGE
-----------------------------
* ca. 975, + nach 1018 27. I.

Gemahl:
----------
vor 994 (ca. 990)
Lambert I. Graf von Löwen (siehe VIII 84)
          + 1015

Anmerkungen: Seite 128
------------------
VIII. 63. Gerberge

erwähnt 991, Richer 4, 46, Seite 3, 641. Über Zeit der Heirat siehe Knetsch, Brabant Seite 15, wo auch die Daten für Lambert belegt sin. [VIII 88]



Thiele, Andreas: Tafel 42
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

GERBERGA
-----------------
    + nach 1018

  oo um 990
       LAMBERT I., Graf von Löwen-Hennegau
                 + 1015



Gerberga war die Erbin wichtiger Güter

Glocker Winfrid: Seite 302
**************
Die Verwandten der Ottonen und ihre Bedeutung in der Politik. Böhlau Verlag Köln Wien 1989 -

VI. a. 26. GERBERGA
------------------------------
* c 970/75, + (nach 1018) am I. 27.

  oo c 985/90
       LAMBERT I., Graf von Löwen (seit 976)
       * (?)  955, + 1015 IX. 12.

Gerberga ist uns als Tochter Herzog Karls von Nieder-Lothringen unter anderem bezeugt bei Richer IV c. 49, Seite 224, in den Gesta abbatum Trudonensium cont. III SS X 382 und in der Chronik Sigiberts von Gemblaux a. 977, SS VI 352. Die weiteren Belege hat Knetsch, Brabant Seite 15 unter VI 14 (Lambert I.), Anm. 5, zusammengestellt. Das Heiratsdatum ist ebenda Anm. 4 festgestellt. Abweichend von Werner VIII, 88 setzte er Gerbergas Geburtsjahr etwas früher an; doch paßt die Angabe c 970/75 für die Geburt wesentlich besser zum ungefähren Heiratsjahr.



Leo Heinrich Dr.: Seite 15,550
**************
"Zwölf Bücher niederländischer Geschichten."

Ihm folgte in diesem Herzogtum sein Sohn Otto bis 1005. Dieser hinterließ zwei Schwestern, Irmengard und Gerberg, von denen die letztere mit dem Bruder des Grafen Raginar von Hennegau, mit Lantbert, vermählt war. Der deutsche König nahm auf diese Familie bei Vergebung des Herzogtums nicht weiter Rücksicht, sondern gab dasselbe an Gottfried, den Sohn des Grafen Gottfried von den Ardennen. Um jedoch Lantbert abzufinden, wurde diesem die Schirmvogtei über Nivelles, sowie die Markgrafschaft Rien, mit dem Hauptort Antwerpen, erteilt [1 Meyeri comm. fol. 21.].
Wir beginnen unsere Darstellung mit Lantbert, dem Bruder Reginers III. von Hennegau, dem Gemahl der Gerberg, der Schwester Herzog Ottos von Nieder-Lothringen [1 Siehe oben Seite 15 und 128.]

Schieffer Rudolf: Seite 223,225
**************
"Die Karolinger."

Zu Fall brachte den KAROLINGER erst "das schwärzeste Verbrechen des Jahrhunderts" (W. Kienast): Bischof Adalbero von Laon, der sich Karls Vertrauen erschlichen hatte, öffnete in der Nacht vom 29./30.3.991 unversehens die Tore der Stadt und gab ihm damit in die Gewalt seiner Feinde. Als Aufrührer wurde er zusammen mit seiner Frau Adelheid, dem Sohn Ludwig ud den Töchter Gerberga und Adelheid in einen "festen Turm" König Hugos in Orleans verbracht, wo er zu einem unbekannten Zeitpunkt ums Leben kam. Gesichert scheint zu sein, daß die Familienangehörigen nach Karls Tod von weiterer Haft verschont blieben. Die beiden Töchter sind später als Ehefrauen lothringischer Grafen bezeugt, während der junge Ludwig 995 noch einmal erwähnt wird.
Für den Autor einer Genealogie der Brabanter Herzöge im 13. Jahrhundert standen eindeutig historisch-politische Ansprüche im Vordergrund, wenn er festhielt, Karl von Lothringen, der Sohn König Ludwigs IV., sei von Hugo Capet um sein Erbe an der Krone Frankreichs gebracht worden, aber sein Geschlecht, die stirps Karoli Magni, lebe dank der Ehe seiner Tochter Gerberga mit dem Grafen Lambert in Brabant rumreich weiter.
 
 
 
 

985/90
  oo Lambert I. Graf von Löwen
       ca 950-12.9.1015
 
 
 
 

Kinder:

  Heinrich I. Graf von Löwen
  ca. 990- 1038 nach 5.5. ermordet

  Lambert II. Graf von Löwen
  ca. 990-21.9. nach 1062

  Mathilde
        -

  oo Eustach I. Graf von Boulogne
              - ca. 1049
 
 
 
 

Literatur:
------------
Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Tafel 5 Seite 10,128 - Eickhoff Ekkehard: Theophanu und der König. Otto III. und seine Welt. Klett-Cotta Stuttgart 1996, Seite 318 - Glocker Winfrid: Die Verwandten der Ottonen und ihre Bedeutung in der Politik. Böhlau Verlag Köln Wien 1989 VI. 22. Seite 198,302 - Holtzmann Robert: Geschichte der sächsischen Kaiserzeit. Deutscher Taschenbuch Verlag München 1971, Seite 397 -
Leo Heinrich Dr.: Zwölf Bücher niederländischer Geschichten. Eduard Anton Verlag Halle 1832 Seite 15,550 - Schieffer Rudolf: Die Karolinger. W. Kohlhammer GmbH Stuttgart Berlin Köln 1992, Seite 223,225 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 17,42 -