Rainald I.                                                 Graf von Bar (1105-1149)
-------------
    -   1149
 

Sohn des Grafen Dietrich I. von Pfirt-Altkirch und der Irmgard von Burgund, Tochter von Graf Wilhelm I.
 

Rainald I. wurde nach Erbteilung Graf von Bar, 1102 von Mousson, dazu Vogt von St-Pierremont. Er stritt viel mit dem Bischof von Verdun, war 1113 in kaiserlicher Haft, machte danach eine Pilgerfahrt und stiftete die Prämonstratenserabtei Rieval/Commercy. Er war ein Gegner Lothringens und starb auf dem 2. Kreuzzug.
 
 
 
 

um 1120
  oo Gisela von Vaudemont, Tochter des Grafen Gerhard I.
             - nach 1141
 
 
 
 

Kinder:

  Clementia
         - nach 1183

  1. oo Rainald Graf von Clermont-en-Beauvaisis
                - um 1162

  2. oo Thibaut Graf von Crepy
                 -   1182

  Tochter
        -

  oo Konrad I. Wildgraf zu Kirchberg
             -   1170

  Stefanie Erbin von Commercy
  um 1144- vor 1178

  oo Hugo III. Graf von Broyes und Chateauvillain
               -   1199

  Agnes
         -

  oo Albert I. Graf von Chincy
              -   1162

  Rainald II.
        -   1170

  Dietrich Bischof von Metz (1163-1171)
        -   1171
 
 
 
 

Literatur:
----------
Die Salier und das Reich, hg. Stefan Weinfurter, Jan Thorbecke Verlag 1991, Band I Seite 497/Band II Seite 564/Band III Seite 311,319 -