Balduin III.                                     Graf von Hennegau (1098-1120)
--------------
um 1087-   1120
               Mons
 

Ältester Sohn des Grafen Balduins II. von Hennegau und der Ida von Löwen, Tochter von Graf Heinrich II.
 

Brandenburg Erich: Tafel 20 Seite 40
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen"

XII. 150. BALDUIN III., Graf von Hennegau 1098
--------------------------------
* 1087/88, + 1120

Gemahlin:
------------
ca. 1107
Jolante, Tochter des Grafen Gerhard I. von Geldern
      +
2. oo Gottfried von Bouchain



Thiele, Andreas: Tafel 18a
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

BALDUIN III.
-------------------
* um 1087, + 1120

Balduin III. folgte 1098 unter Vormundschaft, führte die typischen Feudalfehden, verfocht 1119/20 vergeblich Erbansprüche in Flandern und scheiterte gegen Karl von Dänemark.

  oo um 1107
       JOLANTHE VON GELDERN
                + nach 1120

Tochter des Grafen Gerhard I. und der Clementia von Poitou-Aquitanien



Leo Heinrich Dr.: Seite 134-135
***************
"Zwölf Bücher niederländischer Geschichten"

Auch die Regierung Balduins III. war in Hennegau fast nur durch den Fortgang geistlicher Stiftungen, wie der Abteien von Ghisleughien, von Vicogne und dergleichen ausgezeichnet. Unsere Zeit nimmt zu wenig mehr teil an den Einzelheiten der Geschichte dieser klösterlichen Institute, als daß wir ihrer in anderem Maße gedenken können, als in welchem sie anderweitig etwa noch politische Beziehungen gewinnen. Durch die Anstrengungen einer Jagd zog sich Balduin im Jahr 1133 ein tödliches Fieber zu und starb zu Mons. Von seiner Gemahlin Yolande von Geldern hinterließ er zwei Söhne: Balduin IV. oder den Erbauer, der ihm in Hennegau folgte, und Gottfried, Herrn van Dodewert und Dalem im Brabantischen, dessen Nachkommenschaft mit seinem Sohn Heinrich ausgestorben zu sein scheint. Außer diesen Söhnen hinterblieben noch zwei Töchter. Yolande selbst aber heiratete später wieder im Jahre 1140 den Castelan von Valenciennes, nachdem sie bis 1139 für ihren Sohn Balduin IV. die vormundschaftliche Regierung geführt hatte.
 
 
 
 

um 1110
  oo 1. Jolanthe von Geldern, Tochter des Grafen Gerhard I.
            um 1090- nach 1120
 
 
 
 

Kinder:

  Gerhard I. Graf von Dalen
          -   1166

  oo Hedwig von Dale, Tochter des Grafen Hermann II.
                -

  Richilde
        -

  1. oo Dietrich von Avesnes Seigneur d'Oisy
                 -

  2. oo Eberhard II. von Peteghem Burggraf von Doornick
                  -   1180

  Balduin IV.
  um 1110-2.11.1171

  Gertrud
        -

  oo Roger III. de Toeny, Seigneur de Conches
              -   1162
 
 
 

Literatur:
-----------
Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Tafel 20 Seite 40 - Leo Heinrich Dr.: Zwölf Bücher niederländischer Geschichten, Eduard Anton Verlag Halle 1832 Seite 134-135 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 18a -