Johanna von Valois                        Gräfin von Holland-Hennegau
------------------------
1294-7.3.1342
 

2. Tochter des Grafen Karl I. von Valois aus seiner 1. Ehe mit der Margarete von Anjou-Sizilien, Tochter von König Karl II.
 

Thiele, Andreas: Tafel 49
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

JOHANNA
----------------
* 1292, + 1342

  oo 1305
       WILHELM III. D'AVESNES , Graf von Holland
                 + 1337



Beide Seiten waren wahrscheinlich froh, als der Papst einen Waffenstillstand durch die Einschaltung der Gräfin-Witwe Johanna von Holland-Hennegau vermittelte - König Philipps Schwester und Eduards sowie Kaiser LUDWIGS Schwiegermutter.

Schnith Karl: Seite 270,273,278,288,290
***********
"Frauen des Mittelalters in Lebensbildern"

KAISERIN MARGARETE
------------------------------------
* ca. 1307/10, + 23.6.1356
Valenciennes    Quesnoy

Grabstätte: Franziskanerkirche zu Valenciennes

Eltern:
--------
Wilhelm I. Graf von Hennegau, Holland, Seeland, Herr zu Friesland (* ?, + 8.6.1337) und Jeanne von Valois (* nach 1293, + 14.3.1352), Tochter Karls I., Graf von Valois, Anjou etc.

Margarete war die älteste Tochter, vielleicht sogar das älteste Kind des Grafen Wilhelm I. von Hennegau, Holland, Seeland, Herrn von Friesland und seiner Gemahlin Jeanne, einer Tochter des Grafen Karl von Valois, Alencon, Chartres und Anjou. Die Ehe Wilhelms und der Jeanne von Valois war im Jahre 1303 vereinbart und am 19.5.1305 geschlossen worden.
Nur Wilhelm, Mönch und Prokurator des Klosters Egmond, Kaplan von Brederode, geht auf die Hochzeit etwas ausführlicher ein, aber er berichtet nicht über ein grandioses Fest mit Turnieren und ähnlichem Zeitvertreib, sondern über die Tatsache, daß Margaretes Ehe gegen den Widerstand ihrer Mutter vereinbart worden war, und zwar, wie er kommentierend hinzusetzt, weil sie gegen den Weggang der Tochter zu den fernen Barbaren gewesen sei. Über Jeannes Mutterleid verfaßte der Mönch dann noch ein längeres Gedicht, in dem er unter anderem erwähnte, daß Margarete einst den Sohn des Königs von England habe heiraten sollen, der offenbar als ein weitaus attraktiverer Gemahl eingeschätzt wurde als der Bayer, obwohl doch ein beträchtlicher Teil der Hennegauer Herrschaft von jenem Barbarus zu Lehen ging.
LUDWIG und seine Gemahlin waren nicht die einzigen, die damals versuchten, dem Krieg ein Ende zu setzen. Margaretes Mutter Jeanne hatte zwar den Schleier genommen und lebte als Nonne im Kloster Fonteneles, war aber bereit, als Mittlerin zwischen Bruder und Schwiegersohn zu wirken. Am 25.9.1340 konnte sie einen Waffenstillstand zustandebringen.
In der Kaiserin sahen sie eine mächtige Patronin, die ihre Rechte gegen innere wie äußere Feinde verteidigen und darüber hinaus die Einheit der drei Grafschaften gewährleisten könne. Zu den Anhängern Margaretes soll auch ihre Mutter Jeanne von Valois gehört haben, nunmehr Äbtissin von Fontenelles, die sich damit zugleich auch zu ihrem Bruder, König Philipp VI., bekannte.

Leo Heinrich Dr.: Band I Seite 729
***************
"Zwölf Bücher niederländischer Geschichten."

Guillaume war allgemein eben so geliebt als geachtet; seine Gemahlin, Jeanne de Valois, war eine Schwester des Königs von Frankreich; seine ältere Tochter Margaretha war mit dem deutschen König LUDWIG vermählt; eine jüngere, Johanna, mit dem Grafen von Jülich; eine dritte, Philippa, mit dem König von England.
 
 
 
 

 19.5.1305
    oo Wilhelm III. Graf von Holland-Hennegau
       um 1280-7.6.1337
 
 
 
 

Kinder:

  Johann
         - jung

  Wilhelm IV.
  um 1307/1318-26.9.1345

  Ludwig
        - jung

  Margarete
 1311-25.6.1356
         Quesnoy

25.2.1324
  oo 2. LUDWIG IV. König des Deutschen Reiches
          1.4.1282-11.10.1347

  Philippa
  um 1312-15.8.1369

25.1.1328
   oo Eduard III. König von England
       13.11.1312-21.6.1377

  Isabella
        -26.1.1360

    1335
  1. oo Johann Herzog von Brabant
        24.11.1327-   1335

    1354
  2. oo Robert Graf von Namur
          um 1326-18.4.1391

  Johanna
  um 1315-   1374

 1324
  oo Wilhelm I. Herzog von Jülich
- 1361
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Hundt, Barbara: Ludwig der Bayer. Der Kaiser aus dem Hause Wittelsbach Bechtle Verlag Esslingen München 1989 Seite 163 - Leo Heinrich Dr.: Zwölf Bücher niederländischer Geschichten. Eduard Anton Verlag Halle 1832 Band I Seite 729 - Schnith Karl: Frauen des Mittelalters in Lebensbildern. Verlag Styria Graz Wien Köln 1997 Seite 270,273,278,282,284-286,288,290 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 49 -