Rudolf III.                                     Kurfürst von Sachsen-Wittenberg (1388-1419)
--------------
um 1370-9.6.1419
 

Ältester Sohn des Kurfürsten Wenzel von Sachsen-Wittenberg und der Cäcilie von Carrara, Tochter von Fürst Franz
 

Lexikon des Mittelalters: Band VII Spalte 1081
********************
Rudolf III., Herzog, Kurfürst von Sachsen-Wittenberg
--------------
     + 11. Juni 1419

Gelangte nach dem Tod des Vaters (1388 oder 1402?), des Kurfürsten Wenzel, an die Regierung. Er sicherte sein Territorium in Kämpfen mit den Erzbischöfen von Magdeburg. 1410 trat er für die Wahl SIGISMUNDS zum Kaiser ein, was mit der Bestätigung des Reichsschwertträgeramtes gegen die Ansprüche der Herzöge von Brabant belohnt wurde. 1419 zog er nach Böhmen, um im königlichen Auftrag Ruhe und Ordnung wiederherzustellen. Sein dabei eingetretener Tod gab zur Vermutung eines Giftmordes Anlaß. Seine drei Söhne waren vor ihm gestorben, so dass ihm sein Bruder Albrecht folgte.

Literatur:
------------
G. v. Hirschfelder, Gesch. der Sächs.-Askan. Kfs.en (1180-1422), VjsHSG, 1884, 55-58.


Thiele Andreas: Tafel 160
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte"
Band I, Teilband 1 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser I

RUDOLF III.
------------------
* um 1370, + 1419

Folgte 1388 als Kurfürst von Sachsen und erneuerte den Verzicht auf Lüneburg an die Schwäger. Er führte viele sinnlose Fehden, schloß sich der Opposition gegen König WENZEL an, setzte ihn mit ab und unterstützte RUPRECHT III. VON DER PFALZ. Er geriet auf dem Rückweg von Oberlahnstein in Gefangenschaft, sein Schwager Friedrich wurde dabei durch den Grafen von Waldeck ermordet. Er versuchte 1409 vergeblich, Schlesien-Liegnitz zu gewinnen, votierte 1410 wieder für König WENZEL, 1411 für SIGISMUND und unterstützte ihn in der Folgezeit. Er half den HOHENZOLLERN in Brandenburg ab 1415 gegen Adel und Städte und bekämpfte diese auch im eigenen Land.

  1. oo Anna von Wettin, Tochter des Markgrafen Balthasar von Meißen und Thüringen
                  + 1395

  2. oo Barbara von Schlesien, Tochter und Eventualerbin des Herzogs Ruprecht zu Liegnitz
                 + 1436



    1387
  1. oo Anna von Wettin, Tochter des Markgrafen Balthasar
          1377-4.7.1395

   6.3.1396
  2. oo Barbara von Schlesien-Liegnitz, Tochter des Herzogs Ruprecht
          1372/84-9.5.1436
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Scholastika
  1391/95-12.5.1461/63

 1409
  oo Johannes I. Herzog von Sagan
      1385-12.4.1439

2. Ehe

  Rudolf
         -   1406

  Wenzel
          -17.1.1407

  Siegmund
         -17.1.1407

  Barbara
  1405-10.10.1465

 1412
  oo Johann Markgraf von Brandenburg
      1406-16.11.1464
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Hoensch, Jörg K.: Die Luxemburger. Eine spätmittelalterliche Dynastie gesamteuropäischer Bedeutung 1308-1437. Verlag W. Kohlhammer 2000 Seite 226,332 - Hoensch, Jörg K.: Kaiser Sigismund. Herrscher an der Schwelle zur Neuzeit 1368-1437. Verlag C.H. Beck München 1996 Seite 100,148, 151,156,188,257 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 160 -