Rudolf II.                                      Kurfürst von Sachsen-Wittenberg (1356-1370)
-------------
    -6.12.1370
 

Ältester Sohn des Herzogs Rudolf I. von Sachsen-Wittenberg aus seiner 1. Ehe mit der Judith von Brandenburg, Tochter von Markgraf Otto V. zu Salzwedel
 

Lexikon des Mittelalters: Band VII Spalte 1080
********************
Rudolf II., Herzog, Kurfürst von Sachsen-Wittenberg
-------------
     + 6. Dezember 1370

Sohn Kurfürst Rudolfs I.

Begleitete Kaiser KARL IV., bei dem er in hoher Gunst stand, nach Frankreich, wo er in der Schlacht bei Crecy an der Seite des französischen Königs die deutschen Hilfstruppen gegen die Engländer anführte. Im Jahr seines Regierungsantritts behauptete er die der Wittenberger Linie des askanischen Hauses zugefallene sächsische Kurstimme gegen erneute Ansprüche der LAUENBURGER Verwandten. Seine besondere Sorge galt der Bewahrung des Landfriedens.

Literatur:
-----------
G. v. Hirschfelder, Gesch. der Sächs.-Askan. Kfs.en (1180-1422), VjsHSG, 1884, 55-58.


Thiele Andreas: Tafel 160
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte"
Band I, Teilband 1 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser I

RUDOLF II.
-----------------
    + 1370
 

Folgte 1356 seinem Vater, wurde im gleichen Jahr durch die "Goldene Bulle" Kurfürst von Sachsen und Erzmarschall des Reiches, was die Gegensätze zur älteren Linie Lauenburg verstärkte. Er erhielt auch das Reichsvikariat für N-Deutschland bei Thronvakanz zugestanden, wurde 1356 von Kaiser KARL IV. in Lüneburg mitbelehnt und begann 1369 zugunsten seines Neffen Albrecht den Erbkrieg darum gegen die Linie Braunschweig. Es war eine Zeit größter Rechtsunsicherheit. Er führte selbst viele sinnlose Fehden und gewann die Hoheit über Barby-Mühlingen.

  1. oo Elisabeth von Hessen, Tochter Landgraf Ottos I.
                   + um 1354

  2. oo Elisabeth von Lindau, Tochter des Grafen Ulrich II. von Lindau-Ruppin



    1336
  1. oo Elisabeth von Hessen, Tochter des Landgrafen Otto I.
                 - nach 11.7.1354

  2. oo Elisabeth von Ruppin, Tochter des Grafen Ulrich II.
                -30.5.1373
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Elisabeth
       -   1351

  Albrecht
        - jung
 
 
 

Literatur:
-----------
Stoob Heinz: Kaiser Karl IV. und seine Zeit. Verlag Styria Graz Wien Köln 1990 Seite 93,225,379 -
Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 160 -