Heinrich II. der Fette                    Fürst von Anhalt-Aschersleben (1252-1266)
--------------------------
1215- nach 12.6.1266
 

Ältester Sohn des Fürsten Heinrich I. von Anhalt-Aschersleben und der Irmgard von Thüringen, Tochter von Landgraf Hermann I.
 

Thiele Andreas: Tafel 332
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte"
Band I, Teilband 2 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser II

HEINRICH II. "DER FETTE"
-----------------------------------------
    + 1244

Heinrich II. der Fette war seit 1244 als ältester Sohn Mitregent seines Vaters, teilte 1252 mit den Brüdern und nahm die alten Stammgebiete Askanien-Aschersleben, Hecklingen, Ermsleben und Wörbzig, griff 1247 in den Thüringen-Erbkrieg ein und verfocht im Bündnis mit Herzog Albrecht I. von Lüneburg-Braunschweig eigene Interessen. Er geriet 1263 in der Schlacht bei Besenstedt in Gefangenschaft, wurde bis 1265 inhaftiert und mußte völlig verzichten. Er wählte 1257 ALFONS X. VON KASTILIEN mit zum deutschen König und führte Fehden gegen die Klöster und Erzbischöfe von Magdeburg und Bischöfe von Halberstadt, auch gegen die Brüder und Vettern. 1263 gab er Aschersleben Stadtrecht.

 1245
  oo Mathilde von Lüneburg-Braunschweig, Tochter des Herzogs Otto
             + um 1298

1266 energische Regentin, 1275-1295 Äbtissin von Gernrode



Assing Helmut: Seite 27
*************
"Die frühen Askanier und ihre Frauen"

Doch kam sie nach seinem Tod schon wieder ins Stocken, da seine Söhne - offenbar in mehreren Schritten bis 1265 - das Fürstentum aufteilten und damit eine Serie von Teilungen einleiteten, die für Anhalt geradezu typisch werden sollten. Heinrich II., der Älteste, begründete die sogenannte Ascherslebener Linie mit Aschersleben, Ballenstedt und Burg Anhalt.
 
 
 
 

 1245
  oo Mathilde von Lüneburg-Braunschweig, Tochter des Herzogs Otto I.
             - um 1298

Mathilde war 1266 energische Regentin für ihre Söhne und wurde 1275-1295 Äbtissin von Gernrode.
 
 
 
 

Kinder:

  Otto I.
        -   1304

  Heinrich III.
         -9.11.1307

  Mechthild
          -

  oo Werner I. Graf von Hadmersleben-Friedeburg
               - um 1314
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Assing Helmut: Die frühen Askanier und ihre Frauen. Kulturstiftung Bernburg 2002 Seite 27 - Peper Hans: Die Ascherslebener Linie der Askanier: Heinrich II., Otto I., Otto II. (1233-1315) Ein Beitrag zur Geschichte des Anhaltinischen Fürstenhauses. Inaugural-Dissertation 1912 Ballenstedt am Harz - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 -